Groupe PSA und Toyota erweitern ihre Zusammenarbeit in Europa

2018 Opel Combo Life
Groupe PSA und Toyota erweitern ihre Zusammenarbeit in Europa
Bitte bewerten!

Die Toyota und die Groupe PSA haben heute das nächste Kapitel ihrer erfolgreichen und für beide Seiten vorteilhaften langfristigen Partnerschaft auf dem europäischen Markt angekündigt.

Ab Ende 2019 wird PSA ein C-Van Modell (Opel Combo, Citroen Berlingo, Peugeot Rafter) an Toyota liefern, welches dann auch in Variation unter der Marke Toyota verkauft wird. Die C-Van Modelle von PSA werden derzeit im werk Vigo in Spanien hergestellt.

PSA und Toyota begannen ihre Zusammenarbeit mit mittelgroßen leichten Nutzfahrzeugen im Jahr 2012. Der Toyota PROACE wurde im französischen Hordain-Werk von Groupe PSA hergestellt.

Ziel der vertieften Zusammenarbeit ist es, dass beide Unternehmen ihre jeweiligen Stärken nutzen, um in Europa kompakte und mittelgroße, leichte Nutzfahrzeuge anbieten können, die von der gemeinsamen Entwicklung und den Produktionskosten-Optimierungen profitieren. Toyota wird an den Entwicklungs- und Industrie-Investitionen für die künftigen leichten Nutzfahrzeug beteiligt.

PSA / Toyota wer in Kolin

PSA / Toyota wer in Kolin

Ab Januar 2021 wird Toyota das gemeinsame Werk TPCA in Kolin (Tschechische Republik), ein Joint Venture für die Fertigung von kompakten A-Segment-Modellen, komplett übernehmen.

Das TPCA-Joint Venture wurde 2002 von PSA und Toyota gegründet und enthielt eine Überprüfungsklausel, die es jedem Partner ermöglichte, seine Beteiligung zu überdenken.

Das Werk wird zu einer 100% Tochtergesellschaft von Toyota und schließt sich den sieben anderen Werken an, die Toyota bereits in Europa betreibt.

Das Werk in Kolin wird weiterhin die kompakten A-Segment-Modelle (z.B. Peugeot 108, Citroen C1, Toyota Aygo, Opel Karl, Opel Adam) der aktuellen Generation für beide Konzerne produzieren. Toyota beabsichtigt die Produktion und Beschäftigung in dem Werk in vollem Umfang fortzusetzen.

Bei der Verabschiedung des Abkommens sagte Didier Leroy, Executive Vice-President von Toyota: „Die heutige Ankündigung spiegelt die gegenseitige Ergänzung und die hervorragenden Beziehungen zwischen Groupe PSA und Toyota wider. Unsere Vereinbarung ermöglicht es beiden Unternehmen, seine Stärken auszuspielen, während Technologie- und Entwicklungskosten gemeinsam genutzt werden. Das Werk in Kolin demonstriert Toyotas Philosophie, Autos dort zu produzieren, wo wir sie verkaufen, und unsere langfristige Präsenz in Europa. „

Carlos Tavares, Vorstandsvorsitzender der Groupe PSA, fügte hinzu: „Wir eröffnen ein neues Kapitel unserer erfolgreichen und für beide Seiten vorteilhaften Partnerschaft, basierend auf unserer vertrauensvollen Beziehung zum besten Vorteil unserer Kunden und unserer Unternehmen.“

Quelle: PSA

Please follow and like us:

Weitere Artikel



Versteigerungen

1 Kommentar zu "Groupe PSA und Toyota erweitern ihre Zusammenarbeit in Europa"

  1. Autoankauf-Hamburg | 1. Dezember 2018 um 20:46 |

    Toller Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte erneuern Sie das CAPTCHA.