BYD baut den längsten voll elektrischen Bus auf der Welt

By Gordian Hense
BYD K12A longest electric BusBYD K12A longest electric Bus
Bitte bewerten!

BYD meldet den Bau des längsten voll elektrischen Bus der Welt. Der neue K12A soll 27 Meter lang werden und bis zu 250 Personen befördern können. Er wird mit maximal 70 km/h fahren. Zusätzlich wird dieser Bus der erste voll elektrische Bus mit einem Allradantrieb sein. Das System soll stufenlos auf Zweiradantrieb umgeschaltet werden können. Das hilft, je nach Terrain, Energie sparen. Der BYD K12A, so sein Name, ist kompatible mit den meisten BRT-Systemen (Bus Rapid Transit, ÖV-Systemen) auf der Welt. Der Aufbau des Buses ist vollständig aus Aluminium gefertigt. Die Batterien, Motor und Elektronik basiert auf dem bewährten System von BYD für Busse.

Features

  • BYD K12A ist längster voll elektrische Bus der Welt
  • Länge 27 Meter
  • Transport von maximal 250 Personen
  • Höchstgeschwindigkeit 70 km/h
  • Erster Elektrobus mit Allradantrieb 4WD
  • Stufenlos umschaltbar auf Zweiradantrieb 2WD
  • BRT Support (Bus Rapid Transit)

Stella Li, der Senior Vice President von BYD sagte dazu:

BYD nutzt nun wieder seine Kernkompetenz, zuverlässigen Komponenten und innovativen Lösungen um die beiden schwersten Probleme der urbanen Transportsysteme zu lösen. Den Dichtestress und die Umweltverschmutzung. Der BYD K12A liefert schadstofffreien Transport in die BRT-Systeme (ÖV-Systeme). Und er erlaubt den Passagieren eine ruhige, saubere und schadstofffreie Fahrt. Zusätzlich reduziert der BYD K12A die Wartungs- und Betriebskosten ungemein.

BYD folgt seinen Traditionen

BYD setzt bei dem K12A auf bewährte Technik aus dem eigenen Haus. Unter anderem ist das das eigene „Battery Heat Management System“, „Energy Regenerative System“ und das „Smart Integrated Design“. Dinge die sich in vielen elektrischen Bussen von BYD bewährt haben. Der BYD K12A ist mit Gleich- und Wechselstrom Ladesystemen ausgestattet. Zwischen denen beliebig hin und her geschaltet werden kann. Die Reichweite mit einer Vollladung beträgt rund 300 km. Was für einen Einsatz den ganzen Tag in einer Stadt reichen sollte.

Bewährte Technik

  • Batterie Temperaturregelung
  • Energie Rückgewinnung
  • Smart Integrated Design
  • Gleich- und Wechselstrom Ladesystemen
BYD K12A Smart Integrated Design

BYD K12A Smart Integrated Design

Luis Carlos Moreno, CEO der Firma Express, einem grossen Kunden von BYD in Kolumbien sagt dazu:

Ich bin überzeugt, dass BYD’s super langer neuer Bus die Zukunft für den öffentlichen Transport darstellt. Auf meiner Reise nach Shenzhen habe ich dort die voll elektrischen Busse im vollen Einsatz gesehen. Deshalb bin ich tief überzeugt, dass die Elektrifizierung des öffentlichen Nahverkehrs ein zukünftiger globaler Trend sein wird.

BYD präsentierte 2010 das erste mal seine Produkte und Systeme für den elektrischen, öffentlichen Nahverkehr und übernahm bald die Führung dafür in China. Das Konzept von BYD wurde bald zur nationalen Strategie in China.

Der BYD K9, der erste reine Elektrobus der Welt, der über mehrere Zertifizierungen von maßgeblichen europäischen, US-amerikanischen und japanischen Behörden verfügt, nahm bereits 2011 seinen kommerziellen Betrieb in Shenzhen auf.

Die reinen Elektrobusse von BYD zeichnen sich durch ihre Leistung bei Energieeinsparung und Umweltschutz aus, was der K12A besonders effizient erlaubt. Jeder Bus spart jährlich umgerechnet 80 Tonnen CO2-Emissionen und 360.000 Liter Kraftstoff während des gesamten Lebenszyklus.

Bis heute hat BYD insgesamt mehr als 50.000 reine Elektrobusse an seine globalen Partner geliefert. Insbesondere die reinen Elektrobusse (länger als 10 m) sind weltweit die Nummer eins im Hinblick auf den Gesamtumsatz und halten einen dominanten Anteil am reinen Elektrobusmarkt in den USA, Lateinamerika und Europa.

Um auf einen starken Auftragsschub auf der ganzen Welt zu reagieren, baut BYD eine vollständigere F&E- und Produktionspräsenz auf und hat Fabriken für reine elektrische Nutzfahrzeuge in China, den USA, Brasilien, Ungarn und Frankreich eingerichtet.

Die neuen Energiefahrzeuge von BYD sind seit vier Jahren (2015-2018) weltweit führend im Verkauf und werden in mehr als 300 Städten in über 50 Ländern und Regionen auf allen sechs Kontinenten eingesetzt.

 

Teilen auf:

Weitere Artikel



Versteigerungen

Über den Autor

Gordian Hense
Gordian Hense, Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) war lange Jahre in der Deutschen Automobilindustrie tätig und beschäftigt sich seit dem mit diesem Thema. Neben Fahrzeugen aller Art begeistern ihn auch die Themen Software, Internet, Online-Marketing, Politik, Wirtschaft und Gesundheit.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte erneuern Sie das CAPTCHA.