Peugeot Rifter 4×4 Concept: Der Abenteurer

Peugeot Rifter 4X4Peugeot Rifter 4X4
Peugeot Rifter 4×4 Concept: Der Abenteurer
Bitte bewerten!
  • Concept Car baut auf Serienmodell des neuen Peugeot Rifter auf
  • Markantes Design mit schwarzen, grauen und gelben Elementen
  • Allradantrieb vom Spezialisten und langjähren Peugeot Partner Dangel
  • Inklusive geräumigem Dachzelt für zwei Personen
  • Mountainbike mit Elektrounterstützung Peugeot eM02 FS Powertube

Das Peugeot Rifter 4×4 Concept ist der Abenteurer des Serienmodells Peugeot Rifter. Eine höher gelegte Karosserie, ein kräftiger BlueHDi-Motor mit 130 PS und ein Allradantrieb vom Spezialisten Dangel sorgen für Fahrvergnügen auch abseits der Straße. Mit dem zusätzlichen Zeltdach und e-Mountainbike können Naturliebhaber ihre Reise flexibel und spontan gestalten. Der außergewöhnliche Charakter des Peugeot Rifter 4×4 Concept wird durch das aus ausdrucksstarke Design aus einer dunklen Basis mit gelben Elementen unterstrichen.

Steffen Raschig, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland, erklärt: „Das Peugeot Rifter 4×4 Concept ist unsere Interpretation des Zeitgeistes für Menschen, die Freiheit und Abenteuer suchen. Der robuste Auftritt zeigt auch die vielen Individualisierungsmöglichkeiten des neuen Peugeot Rifter. Ein Outdoor-Van der richtig Spaß macht.“

Peugeot Rifter 4X4

Peugeot Rifter 4X4

Design für das Abenteuer

Das Peugeot Rifter 4×4 Concept zeigt im Vergleich zum Serienmodell bereits außen auffällige Änderungen. Die Konstrukteure setzten die Karosserie um acht Zentimeter höher, damit der Outdoor-Van auch auf unwegsamen Untergründen problemlos sein Ziel erreicht. Die Grundlackierung schimmert in einem dunklen Grau. Zwischen Kühlergrill und Motorhaube sitzt ein matt-schwarzer Steinschlagschutz, der die Frontpartie schützt. Die gleiche Farbe trägt auch die Heckklappe. Wie bereits in der Serienversion des Peugeot Rifter, heben sich auch hier spezielle Details wie die Umrandung des Kühlergrills, die Außenspiegelklappen und die Dachrehling durch ein Onyx-Schwarz ab. Gerillte Dekorelemente in getöntem Chrom durchlaufen die hinteren Kotflügel bis hoch zum Dach.

Zahlreiche Details in Seidenmatt-Gelb bringen Dynamik ins Design des Peugeot Rifter 4×4 Concept. Vorne ziert die Farbe den unteren Bereich der Nebelscheinwerfer, die Blende sowie den Hintergrund des Schriftzuges „Peugeot“ auf dem Kühlergrill. Seitlich heben vertikale Streifen den hinteren Teil der Schiebetür hervor. Diese tragen, genau wie die Heckscheibe, den Schriftzug „Rifter“. Unter den Seitenspiegeln trägt das Concept Car das neue Emblem des Allradspezialisten Dangel in Gelb.

Das Zusammenspiel aus der robusten, höher gesetzten Karosserie und der Lackierung aus einem dunklen Grunddesign mit gelben Nuancen, verleiht dem Peugeot Rifter 4×4 Concept seinen abenteuerlichen Charakter. Die 16-Zoll-Leichtmetallfelgen in lackiertem Diamantschwarz Onyx unterstreichen diesen bis ins letzte Detail.

Interieur mit Liebe zum Detail

Das markante Design setzt sich im Interieur des Peugeot Rifter 4×4 Concept fort. Die Sitze sind mit einem Bezug aus graumeliertem Stoff und Alcantara bezogen. Einen Kontrapunkt setzen die Gelb leuchtenden Nähte der Polster und des Schalthebelbalgs. Auch in der Verarbeitung des kompakten Lederlenkrades, Teil des einzigartigen Peugeot i-Cockpit®, finden sich die auffallenden Nähte wieder. Das Lenkrad ziert zusätzlich ein in Gelb eingravierter „Peugeot“- Schriftzug.

Das hingegen schlichte Design des Armaturenbretts besticht mit Verzierungen in Seidenmatt-Grau und Streifen in getöntem Chrom auf der Beifahrerseite. Kräftige Dekorelemente aus massivem Aluminium heben die Mittelkonsole und die Türverkleidungen hervor. In dem gebürsteten Metall ist der Name „Rifter“ eingraviert.

Stärken zeigen sich abseits des Asphalts

Die Löwenmarke interpretiert mit dem Modell Rifter 4×4 Concept das Verständnis von einem Outdoor-Van neu. Entsprechend fühlt sich das Concept Car dort wohl, wo unbetretene Pfade locken. Dank der um acht Zentimeter angehobenen Karosserie, dem Allradantrieb und den Hochleistungs-Allradreifen von BFGoodrich überwindet das Peugeot Rifter 4×4 Concept Wege, wo andere kein Weiterkommen sehen. Die Reifen weisen neben dem ansprechenden Design Robustheit, Ausdauer und eine griffige Traktion aus.

Für den Allradantrieb mit Visko-Kopplung arbeitet Peugeot mit dem langjährigen Partner Dangel zusammen. Der Fahrer wählt den Allrad-Modus über den Drehregler aus. Der sitzt praktisch in Griffnähe auf dem Armaturenbrett, rechts vom Schalthebel. Drei Fahrmodi stehen zur Auswahl: Im 2RM-Modus (Zweiradmodus) fährt das Fahrzeug unter normalen Straßenbedingungen mit Frontantrieb. Der 4RM-Modus (Vierradmodus) für einen rutschigen Untergrund verlagert die Antriebskraft auf die Hinterräder. Im Lock-Modus fährt das Fahrzeug mit starrer Kraftverteilung, um besonders schwierige Fahrbedingungen zu meistern.

Für die nötige Kraft hinter dem Allradantrieb sorgt der 1,5 l Dieselmotor BlueHDi 130*. In Kombination mit dem Sechsgangschaltgetriebe entwickelt der Motor ein Drehmoment von 300Nm. Das Zusammenspiel aus den einzelnen Elementen sorgt auch in abenteuerlichen Situationen für ein präzises Fahrverhalten.

Überall zu Hause

Peugeot konzipierte das Peugeot Rifter 4×4 Concept für Expeditionen fernab der Städte und ihrer Lichter. Dafür besitzt der Outdoor-Van über der Windschutzscheibe eine LED-Leiste. Die 1,35 Meter breite Lichtleiste besteht aus 100 LEDs, die in zwei Reihen nebeneinander platziert sind. Sie erzielt eine kräftige Leistung von 300 Watt und sorgt für gute Sicht bei Dunkelheit.

Da Abenteuerreisen nicht nur einen Tag lang dauern, trägt der Peugeot Rifter 4×4 Concept auf seinem Dach ein „Overland“-Zelt. Der Zeltstoff wurde eigens in Zusammenarbeit mit dem Spezialisten Autohome für dieses Konzeptfahrzeug entwickelt und trägt den Schriftzug „Peugeot“. Das Aufstellen des Zeltes gestaltet sich sehr leicht und benötigt keine zusätzlichen Befestigungen. Es wird lediglich ausgeklappt und durch die verschiebbare Leiter am Boden fixiert. Die optionale Dachreling erfüllt die Norm „City Crash Test“. Sie hält damit jeder Art von Ladung stand.

Die Matratze des Zeltes ist, wie die Sitze des Fahrzeuges, mit einem graumelierten Stoff bezogen und mit gelben Fäden vernäht. Da die Reisenden sie leicht auf eine kompakte Größe zusammenfalten können, ist sie einfach im Zeltgehäuse aufzubewahren. Alcantara-Kissen mit gelben Nähten sorgen für die notwendige Bequemlichkeit.

Für Tagesausflüge steht das Mountainbike Peugeot eM02 FS Powertube bereit (nicht in Deutschland verfügbar). Das Fahrrad mit Elektrounterstützung läutet die nächste e-Bike Generation der Löwenmarke ein. Mit der kompakten und im Rahmen eingebauten Batterie wirkt das Design des Peugeot eM02 Powertube fließend und elegant. Dank der Batterie fahren sich auch anspruchsvolle Bergstrecken angenehm und schnell. Für eine bequeme Fahrt auf unebenem Boden sorgt die doppelte Federung.

Sicher und einfach wird das Mountainbike an der Rückseite des Peugeot Rifter 4×4 Concept an einer speziellen Halterung auf der Anhängerkupplung befestigt. Für eine schnelle Montage erfordert das Kugelgelenk keine zusätzlichen Werkzeuge. Die seidenmatt-gelbe und schwarze Lackierung des Bikes fügt sich nahtlos in das Gesamtdesign des Outdoor-Vans ein.

„Mit dem Show Car Peugeot Rifter 4×4 Concept ist es uns gelungen, ein noch vielseitigeres, effizienteres Fahrzeug zu entwickeln, dessen sehr modernes, eigenständiges Design mit Gegensätzen in den Farben und Materialien spielt.“
Keith Ryder, Leiter Design Peugeot Rifter

* Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot Rifter L1 1,5 l BlueHDi 130 (96 kW): 4,41;3 – 4,31;2
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 1161;3 – 1141;2

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot Rifter L2 1,5 l BlueHDi 130 (96 kW): 4,51;3 – 4,41;2
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 1191;3 – 1171;2

1 Die Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach der neu eingeführten „Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt (vorbehaltlich der abschließenden Homologation außer L1 1,5 l BlueHDi 130). Um die Vergleichbarkeit mit den nach dem bisherigen Prüfverfahren (NEFZ) gemessenen Fahrzeugen zu wahren, werden die entsprechend den geltenden Vorschriften korreliert zurückgerechneten Werte nach NEFZ- Standard ausgewiesen.

2 Die Werte wurden mit rollwiderstandsoptimierten Reifen ermittelt.

3 Die Werte wurden mit M+S-Reifen i. V. m. dem optionalen Grip-Control-Paket ermittelt. Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

Please follow and like us:

Versteigerungen

Kommentar hinterlassen zu "Peugeot Rifter 4×4 Concept: Der Abenteurer"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte erneuern Sie das CAPTCHA.