• Home
  • VW ID. Buzz – endlich ist er da!
VW ID. Buzz

VW ID. Buzz – endlich ist er da!

Im März 2022 wurde der «ID. Buzz» als Bus und «ID. Buzz Cargo» als Transporter vorgestellt. Der Vorverkauf läuft auch Hochtouren. Die Produktion hat begonnen, die ersten Fahrzeuge werden noch im Herbst an die Käufer in Europa und den USA ausgeliefert, obwohl es Flaschenhälse in der Lieferkette gibt. Die ersten Exemplare aus der Serienproduktion wurden nun der Presse vorgestellt.

Eine Hommage an den T1

Der ID. Buzz lehnt sich vom Design an den T1, den ersten VW Bulli an, läuft aber rein elektrisch. Viele Designelemente erinnern an den Klassiker, mit dem viele Menschen ihre ersten Erfahrungen in einem Transporter oder Bus sammeln konnten. Da kommen schöne Erinnerungen hoch. Noch dazu sind im Auto an verschiedenen Stellen sogenannte «Iconisierungssymbole» angebracht, die an die Vorlage erinnern.

Natürlich ist der ID. Buzz mit modernster zukunftsweisender Technik für die Zukunft ausgestattet.

VW ID. Buzz
VW ID. Buzz

Buzz – Der nachhaltige Personentransporter

Der ID. Buzz bietet als «Bus» fünf Personen und ihrem gesamten Gepäck Platz für Reise, Sport und Alltag. Jeder Person stehen dabei ein Einzelsitz zur Verfügung, der zur Fahrzeuginnenseite mit einer Armlehne ausgestattet ist. Vorne gibt es zwei Sitze. Die Sitzreihe im Fond, mit drei Sitzen, ist im Verhältnis 40/60 umklappbar, was, im Falle, eine grosse Ladefläche freigibt. Diese Sitzreihe kann aber auch bis zu 150 mm nach vorne oder hinten verschoben werden. Der «Bus» hat serienmässig zwei Schiebetüren, die elektrisch betrieben sind.

Buzz Cargo – Nachhaltiger Transporter auch für die «letzte Meile»

Der neue ID. Buzz Cargo ist einer der nachhaltigsten «Transporter» – ein robustes Hightech-Werkzeug für Handwerk, Flotten und Unternehmen, oder einfach allen die was transportieren möchten. Der «Cargo» hat vorne drei Sitze, ein Einzelsitz für den Fahrer und eine Doppelsitzbank für die beiden Beifahrer. Der Fahrraum ist vom Laderaum durch eine Trennwand getrennt. Auf der Beifahrerseite befindet sich serienmässig eine Schiebetür und hinten eine weit öffnende Heckklappe. Optional kann man ihn auch mit einer zweiten Schiebetüre auf der Fahrerseite und zwei Heckflügeltüren bestellen, die sich 180 Grad zur geschlossenen Position aufklappen lassen. Der Laderaum fast bis zu 3’900 Liter und bietet Platz für zwei EURO-Paletten. Das zu ladbare Gewicht beträgt 650 kg.

VW ID. Buzz
VW ID. Buzz

Grosse Reichweite und Leistung

Der ID. Buzz / ID. Buzz Cargo bietet bis zu 423/425 km Reichweite (laut WLTP), einen niedrigen Cw-Wert von 0.29 und 150 kW (204 PS) Leistung. VW gibt die «reale Reichweite», also im Alltag, selbst mit ca. 330 km an. Der E-Antrieb stellt sofort sein maximales Drehmoment von 310 Nm zur Verfügung. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h beträgt 10.2 Sekunden. Das Fahrzeug wird bei einer Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h elektronisch abgeriegelt. Der E-Motor ist in der Hinterachse integriert, so erlebt man ein typisches Fahrverhalten, welches sich nicht auf die Lenkung auswirkt. Dadurch erreicht er auch einen kleinen Wendekreis von nur 11.1 Metern. Das Gewicht ist mittig im Fahrzeug verteilt, was zu einem satten und neutralem Fahrverhalten führt.

In 30 Minuten bis zu 80 % geladen

Beide ID. Buzz lassen sich mit bis zu 170 kW aufladen, wenn man eine DC-Schnellladesäule verwendet. An kompatiblen DC-Schnellladesäulen können beide Modelle zudem via „Plug & Charge“ geladen werden; dabei kommunizieren sie über den Ladestecker mit der Ladesäule – Freischaltung und Abrechnung laufen automatisch, ohne Ladekarten oder Apps. Zu Hause oder in der Firma kann man mit bis zu 11 kW mit Wechselstrom laden. Bei der Position des Ladeanschlusses wurde darauf geachtet, dass man während des Ladevorgangs sowohl die Schiebetüre auf der Beifahrerseite als auch die Heckflügeltüren (Cargo) voll öffnen kann. So kann man sogar auf der Baustelle oder dem Bau laden, während man ein- und auslädt. In Europa wird das übliche Stecker-System CCS verwendet.

VW ID. Buzz
VW ID. Buzz

Umfangreiche Ausstattung und Möglichkeiten

Natürlich ist der ID. Buzz mit der neusten Software ausgestattet. Die Serienfahrzeuge werden alle mit der Version 3.2 ausgeliefert, die bei Neuheiten und Bedarf „Over the Air“ aktualisiert werden können. Deshalb kann man auch, als Option, neuste Assistenzsysteme wie den «Travel Assist», «Park Assist Plus», «Car2x» oder den «Front Assist» nutzen.

Echtes «Made in Germany». Produziert werden der neue ID. Buzz und ID. Buzz Cargo zusammen im deutschen Werk Hannover, dem Hauptsitz von Volkswagen Nutzfahrzeuge.

In der Schweiz gibt es den fünfsitzigen ID. Buzz Pro ab 67’860.- CHF (inkl. MwSt.), den ID. Buzz Cargo ab 59’633.- CHF ((inkl. MwSt.). Beide sind seit Juli 2022 bestellbar.

VW ID. Buzz
VW ID. Buzz

Fazit

Der ID. Buzz / ID. Buzz Cargo kommt als modernes, elektrisches und ikonisches Fahrzeug daher. Viele werden ihn lieben, weil er ein schönes Design mit wirklich praktischem Nutzen verbindet. «Form follows function» – dieser zentrale Lehrsatz der Automobilkonstruktion – gilt auch für das Design des ID. Buzz. Viele kleine durchdachte, praktische Helfer, die verbaut sind, werden den Umgang erleichtern. Dazu wurde auch noch auf Nachhaltigkeit bei der Herstellung geachtet. Viele Elemente sind aus recyceltem Material. Man kann sagen ein gelungenes Stück Mobilität für die Zukunft mit Design-Verbindung zu einer schönen und erfolgreichen Vergangenheit.

Bildergalerie

Fotos by Gordian Hense.

Teilen auf:

Leave A Comment