GTS

Porsche Macan GTS – der Sportwagen unter den SUV in Reinkultur

Mehr Leistung, mehr Fahrdynamik, mehr Fahrspass Stuttgart. Die neue GTS-Variante des Macan ist vom Rennsport inspiriert – wie alle Porsche-Modelle mit diesem Kürzel. 20 PS mehr Leistung als der Macan S, ein überarbeitetes Fahrwerk und verstärkte Bremsen liefern das Rüstzeug. Mit 360 PS und 500 Nm rangiert der Macan GTS1) in Sachen Leistung und Drehmoment zwischen dem Macan S2) und dem Macan Turbo3). Die technische Basis bildet der Dreiliter-V6-Biturbo-Motor des Macan S. Mit an Bord sind das Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) sowie das Porsche Traction Management (PTM) mit flexibler Kraftverteilung zwischen Vorder-…

Teilen auf:

Klangvoll – nicht nur im Namen

Besonders sportliche Variante und neues Einstiegsmodell ergänzen Cayenne-Palette Stuttgart. Seine herausragende Sportlichkeit trägt der neue Cayenne GTS bereits im Namen. Das Kürzel GTS geht zurück auf den berühmten 904 Carrera GTS von 1963. Als erster Porsche der Neuzeit erweckte es der Cayenne GTS im Jahr 2007 zu neu- em Leben. Seitdem steht GTS bei Porsche für die besonders sportbetonte Modellvariante. Gleichzeitig rundet das neue Einstiegsmodell mit dem bekannten 3,6-Liter-V6- Benziner die Cayenne-Palette nach unten ab. Wer Porsche fährt, mag es sportlich – egal, ob der Sportwagen zwei oder vier Türen…

Teilen auf: