November – Winterthur der Oldtimer- und Teilemarkt

November – Winterthur der Oldtimer- und Teilemarkt
Bitte bewerten!

Grössere Ausstellungsfläche und viel Automobilgeschichte am Oldtimer- und Teilemarkt

Am 15. und 16. November 2014 findet in Winterthur der Oldtimer- und Teilemarkt bereits zum zweiten Mal statt. Organisiert wird die Veranstaltung vom Oldtimer-Enthusiasten Pierino H. Keller von GP Event GmbH. Der Anlass ist mit vielen Attraktionen gespickt und soll den Besuchern einen freudigen Saisonabschluss bieten.

Der Oldtimer- und Teilemarkt ist aus kulturhistorischer Sicht ein interessanter Anlass. Das vielseitige Austellungsangebot zeigt die verschiedenen Phasen der Automobilentwicklung. Dieses Jahr wird den Gästen der Renault Juvaquatre vor Augen geführt. Vom Vorkriegsautomobil mit der Verkaufsbezeichnung Dauphinoise gibt es nur noch wenige Exemplare, und sehr selten kommt man in den Genuss, ein solches Modell zu bestaunen. Auch sehenswert ist das über hundert Jahre alte Ford Modell T. Bei der mobilen Prüfstation des TCS können Old- und Youngtimer-Fahrzeuge bis Baujahr 1993 getestet werden. Die allgemeine Zustandsüberprüfung durch die Fahrzeugexperten ist kostenlos. Um den Nachwuchs für die Motorfahrzeug-Szene zu begeistern, hat sich der Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht: Der Lehrlingsausweis gilt für Auszubildende aus der Automobilbranche als Eintrittskarte.TCS Prüfstation

Alles, was das Autosammlerherz begehrt

Das Marktsortiment ist breit und gut durchmischt. Neben den Fahrzeugen aus unterschiedlichen Zeitepochen finden Hobbyschrauber, Teilehändler sowie Fans und Interessierte restaurierte und unrestaurierte Teile in jeder Grösse. Auf der vergrösserten Ausstellungsfläche können die Besucher nach Raritäten für praktisch jede Art von Gefährt mit einem Motor stöbern. Zudem sind weitere Trouvaillen wie alte Tankstellen, Automaten und Schilder sowie wertvolle Fachliteratur im Angebot. Die Ansammlung von Raritäten ist auch für Gäste interessant, die nicht kaufen, sondern nur die spezielle Atmosphäre erleben wollen. Wurststand und Restaurationsbetrieb sind besonders im Spätherbst bei Freilichtveranstaltungen beliebt und halten die Gäste bei Laune.

Geöffnet ist der Oldtimer- und Teilemarkt am Samstag, 15. November, und Sonntag, 16. November 2014, jeweils von 9 bis 17 Uhr. Parklätze sind vor der Eulachhalle genügend vorhanden, für Oldtimer ist das Parkieren kostenlos.

Es sind nur noch wenige Ausstellerplätze verfügbar – Anmeldung via Homepage!

Versteigerungen

Über den Autor

Gordian Hense
Gordian Hense, Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) war lange Jahre in der Deutschen Automobilindustrie tätig und beschäftigt sich seit dem mit diesem Thema. Neben Fahrzeugen aller Art begeistern ihn auch die Themen Software, Internet, Online-Marketing, Politik, Wirtschaft und Gesundheit.

Kommentar hinterlassen zu "November – Winterthur der Oldtimer- und Teilemarkt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte erneuern Sie das CAPTCHA.