Neuer Ferrari GTC 4 Lusso auf dem Genfer Auto-Salon 2016

Neuer Ferrari GTC 4 Lusso auf dem Genfer Auto-Salon 2016
Bitte bewerten!

Klassen führende Leistung, Vielseitigkeit unter allen Fahrbedingungen, aussergewöhnliche Eleganz

Maranello, Februar 2016 Ferrari verkündet die Ergänzung zu seiner Ferrari GTC4Lusso-Serie, den neuen Viersitzer, der eine bedeutende Entwicklung des sportlichen „Grand Tourer“—Konzeptes darstellt, da zum ersten Mal eine Hinterradlenkung mit Allradantrieb integriert wurde.

Dieses Auto wurde für Kunden entworfen, die überall und jederzeit das Gefühl geniessen wollen, einen Ferrari zu fahren, sei es auf kurzen Ausflügen oder langen Reisen, auf verschneiten Bergstrassen oder in Städten, alleine oder in Begleitung von drei glücklichen Passagieren. Fahrer, die aussergewöhnliche Leistung fordern, ohne dabei auf Komfort im Fahrzeuginneren, sportliche Eleganz und makellose Detailverliebtheit verzichten zu wollen. Kurz gesagt, der

GTC4Lusso bringt beispiellose Vielseitigkeit in das Ferrari-Fahrerlebnis‚ wie zu vor schon der FF,der dem springendem Pferd eine neue‚jüngere Kundenbasis brachte, welche ihre Fahrzeuge deutlich öfter nutzt und bis zu 30% längere Strecken zurücklegen als der Durchschnitt.

Der Name des GTC 4 Lusso erinnert an glorreiche Vorgänger wie den 330 GTC oder dessen 2+2 Schwestermodell, den 330 GT- einer von Enzos Lieblingen- und den 250 GT Berlinetta Lusso, der eine aussergewöhnliche Kombination aus Eleganz und hoher Leistungsstarke verkörperte. Die Zahl 4 ist eine Anspielung auf die vier komfortablen Sitze des Fahrzeugs.

Motor

Der 12-Zylinder-Motor des GTC 4 Lusso liefert eine gleichmässige, konstante Leistung und unglaubliche 690 PS bei 8.000 U/min. Sowohl sein Leistungsgewicht von 2,6 kg/PS als auch sein Verdichtungsverhältnis von 13,5:1 sind neue Rekorde in dieser Kategorie. Das maximale Drehmoment liegt bei 697 Nm bei 5.750 U/min, wobei 80% davon bereits bei nur 1.750 U/min vorhanden
sind und so sogar bei niedriger Drehzahl für eine überragende Reaktionsbereitschaft sorgen. Der Sound spiegelt die fassettenreiche Persönlichkeit wieder: Er ist reichhaltig und kraftvoll bei sportlichen Fahrten, jedoch diskret und harmonisch im Stadtverkehr.

Dynamik

Der Ferrari GTC 4 Lusso ist, dank des von Ferrari patentierten 4RM Evo Allradantriebs, der erstmalig mit Hinterradlenkung eingebaut worden ist, bei allen Verhältnissen ein aussergewöhnlich vielseitiges Auto. Ergebnis davon ist das neu patentierte 4RM-S (Allrad und Lenkung) System, welches basierend auf einem weiteren exklusiven Ferrari-Patent, der neuesten Entwicklung des Side Slip Control (4.0), nun auch ein elektronisches Differenzial (E-Diff) und SCM-E-Stossdämpfer beinhaltet. All diese komplexen Fahrdynamikkontrollmechanismen sind nahtlos in die hauseigene Software integriert und ermöglichen es dem Piloten, mühelos das aussergewöhnliche Drehmoment des GTC 4 Lussoso gar auf schneebedeckten, nassen oder glatten Strassen zu kontrollieren. Das Ergebnis ist eine herausragende Stabilität und ein Sicherheitsempfinden, welche in überragender Leistung gipfeln. Die neue Generation der SCM—E-Dämpferkontrolle trägt auch zur Verbesserung der Leistung auf unebenen Oberflächen und natürlich zum überragenden Fahrkomfort bei.

Die hohe Leistungsfähigkeit des GTC 4 Lussos begründet sich teilweise auch in neuen aerodynamischen Lösungen, wie nicht zuletzt ein neuer Kühlergrill mit integrierten Lufteinlässen, um die Effizienz der Kühler zu verbessern, Lüftungseinlässe an den Kotflügeln, die jenen des 330 GTC nachempfunden sind, ein am Dach montierter Heckspoiler und ein neuer 3—schlitziger Luftverteiler. Das Gesamtergebnis dieser Bestandteile ist ein Strömungswiderstandskoeffizient, der deutlich unter jenem des FF liegt.

Design

Im Ferrari-Design gehalten ist der GTC 4 Lusso eine Weiterentwicklung des Shooting Brake Coupe’, wobei dieses Konzept durch eine extrem stromlinienförmige taillierte Form neu interpretiert wurde, welches dem Auto eine fliessheckartige Silhouette verleiht. Seine sportliche Seele wird durch die Formsprache und Gestaltung des Hecks betont, da das geschwungene Dach abgesenkt wurde, während immer noch
genug Volumen vorhanden ist, um allen vier Passagieren aussergewöhnlich viel Platz und Komfort sowie genügend Kofferraum zu bieten. Ferraris typische Heckleuchten zieren das Heck. Diese betonen nicht nur die muskulösen Schultern des Fahrzeugs und weiten es horizontal auf, sondern sind auch mit dem Auspuffrohr abgestimmt, um dem Heck mehr Kraft zu verleihen. Dynamisch geformte Linien schaffen einen Skalenbereich entlang der Flanken des Autos, welche die Optik aufbrechen, die muskulösen Radkasten akzentuieren und gemeisselte Athletikvermitteln.

Innenausstattung

Akribische Sorgfalt bei Design und sorgfältig ausgearbeitete Details liessen eine Fahrzeuginneres entstehen, das einen makellosen Triumph des sportlichen Luxus darstellt. Die Bauweise seines Doppel-Cockpits ist ebenfalls eine Neuerung – designt, um das gemeinsame Fahrvergnügen sowohl des Fahrers als auch der Passagiere zu verbessern, wobei die Beifahrer ihr eigenes grosszügiges optionales Display mit einer Fülle von Funktionen haben. Neben der innovativen Bauweise ist das herausragendste Merkmal des Cockpits die schöne Verarbeitung der Materialien, welche handverlesen ausgewählt und kombiniert wurden, um die Atmosphäre des Innenraums zu bereichern.

Grosszügig gepolsterte Sitze garantieren allen vier Passagieren ausserordentlichen Komfort und Platz, so entsteht die gleiche Atmosphäre wie in einem luxuriösen Wohnraum. Der GTC 4 Lusso stellt auch das neue Infotainment-System mit einem 10,25 Zoll HD Touchscreen vor. Das neue Lenkrad ist dank eines kleineren Airbags kompakter und die integrierten Steuerungen sind ergonomischer als je zuvor, was in einer noch sportlicheren Fahrerfahrung resultiert.

Die offizielle Weltpremiere des GTC 4 Lusso wird im März auf der Internationalen Automobilausstellung in Genf stattfinden, allerdings kann man schon ab heute exklusive Bilder auf www.ferrari.com sehen.

Versteigerungen

Über den Autor

Gordian Hense
Gordian Hense, Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) war lange Jahre in der Deutschen Automobilindustrie tätig und beschäftigt sich seit dem mit diesem Thema. Neben Fahrzeugen aller Art begeistern ihn auch die Themen Software, Internet, Online-Marketing, Politik, Wirtschaft und Gesundheit.

Kommentar hinterlassen zu "Neuer Ferrari GTC 4 Lusso auf dem Genfer Auto-Salon 2016"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte erneuern Sie das CAPTCHA.