Mit dem Elektro-Auto zum BVB-Heimspiel

By Gordian Hense
Mit dem Elektro-Auto zum BVB-HeimspielMit dem Elektro-Auto zum BVB-Heimspiel
Bitte bewerten!

Der BVB elektrisiert – nicht nur im, sondern auch vor dem Stadion. Ab sofort können Fans ihr E-Auto vor dem SIGNAL IDUNA PARK an der BVB-FanWelt laden. Geschäftsführer Carsten Cramer und Profi Manuel Akanji haben vier von insgesamt neun geplanten Ladestationen eröffnet.

„Es ist an der Zeit, sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen. Das heißt also auch, verantwortungsbewusst mit Energie-Ressourcen umzugehen. Viele unserer Partner haben mittlerweile elektrisch betriebene Fahrzeuge. Da wir mit LichtBlick auch noch einen Ökostrom-Anbieter an unserer seiner Seite haben, ist das eine logische Konsequenz“, erklärt Carsten Cramer.

Auch Manuel Akanji unterstützt das 100 Prozent umweltfreundliche Tanken, der das Laden mit dem Opel Ampera-e getestet hat: „Ich bin heute zum ersten Mal mit einem E-Auto gefahren. Es ist ein gutes Gefühl und ich finde es gut, dass die Fans ihr Auto während des Spiels hier laden können.“

Die Ladestationen werden mit Ökostrom (Strom 09) vom Partner LichtBlick versorgt. Derzeit ist das Laden kostenfrei, zukünftig soll dies über den Strom09-Ladechip möglich sein.

Teilen auf:

Weitere Artikel



Versteigerungen

Über den Autor

Gordian Hense
Gordian Hense, Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) war lange Jahre in der Deutschen Automobilindustrie tätig und beschäftigt sich seit dem mit diesem Thema. Neben Fahrzeugen aller Art begeistern ihn auch die Themen Software, Internet, Online-Marketing, Politik, Wirtschaft und Gesundheit.

Kommentar hinterlassen zu "Mit dem Elektro-Auto zum BVB-Heimspiel"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte erneuern Sie das CAPTCHA.