Der Fiat 500L Trekking kommt in die Schweiz

Der Fiat 500L Trekking kommt in die Schweiz
Bitte bewerten!

Hoher Fahrspass und besonders umweltfreundliche Emissionswerte: Der Fiat 500L vereint Elemente des Fiat 500 mit der hohen Funktionalität die traditionell die Fahrzeuge der italienischen Marke auszeichnet. Ab sofort ist der Fiat 500L Trekking auch in den Showrooms der Schweizer Händler und ist ab CHF 25‘800.- (inklusive Eintauschprämie) zu haben.

Die Baureihe Fiat 500L erhält Zuwachs. Neu im Programm ist der Fiat 500L Trekking, der sich als ideales Fahrzeug für die Flucht aus dem Grossstadtstress präsentiert. Mit einer um 13 Millimeter erhöhten Bodenfreiheit, dem serienmässigen elektronischen Traktionskontrollsystem Traction+ und griffigen M+S-Reifen kommt der neue Fiat 500L Trekking auf allen Fahrbahnbelägen sicher voran. Als vielseitiger Allroader eignet er sich auch perfekt für die Fahrt auf unbefestigten Wegen, zum Beispiel zu Outdoor-Aktivitäten.

aa Trekking bedeutet: 17-Zoll-Leichtmetallräder in Diamantschwarz, Stossfänger in sportlichem Design, Seitenschweller und Radkastenverkleidungen in Offroad-Optik, Nebelscheinwerfer sowie Türgriffe und Einsätze in den Seitenschutzleisten in Matt-Chrom. Ausserdem neu sind im Interieur die Sitzbezüge mit seitlichen Einsätzen in hochwertiger Lederoptik. Zur Wahl stehen im Innenraum die Farbkombinationen Magnesiumgrau mit braunen Einsätzen für den robusten Offroad-Look oder schwarzer Stoff mit weissen Einsätzen für den etwas eleganteren Auftritt. Die Karosserie kann in den Farben Cappuccino Beige, Cinema Schwarz, Moda Grau, Gelato Weiss, Toscana Grün, Amore Rot oder dem, exklusiv für den 500L Trekking erhältlichen, Sorrento Gelb bestellt werden. Viele verschiedene Kombinationen werden durch die optionale Kombination mit schwarzem oder weissem Dach möglich.

130704_F_500L_Trek_18Motorseitig stehen zwei Benziner und zwei Turbodiesel-Triebwerke zur Wahl. Die Bandbreite reicht vom Selbstzünder 1.3 MultiJet mit 62 kW (85 PS) über den 1.4 16V mit 70 kW (95 PS) bis zum revolutionären Zweizylinder-Turbobenziner TwinAir Turbo und dem 1.6 16V MultiJet Diesel, die beide 77 kW (105PS) leisten.

Die beiden Turbodiesel überzeugen mit besonders niedrigen Verbrauchswerten. Der Fiat 500L Trekking 1.6 16V MultiJet begnügt sich mit durchschnittlich nur 4,5 Liter, was einem CO2-Ausstoss von lediglich 117 Gramm pro Kilometer entspricht. Dem gegenüber steht hoher Fahrspass. Bei Bedarf ist der Sprint von null auf 100 km/h in 11,3 Sekunden erledigt, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 181 km/h. Der Turbodiesel 1.3 MultiJet kann mit der automatisierten Schaltgetriebe DualogicTM kombiniert werden, die den Durchschnittsverbrauch im Vergleich zum konventionellen Handschaltgetriebe von 4,2 auf 4,0 Liter pro 100 Kilometer und den CO2-Wert von 110 auf 105 Gramm pro Kilometer senkt.

Zur Serienausstattung gehören unter anderem die elektronische Fahrstabilitätskontrolle (ESP), Klimaanlage, Geschwindigkeitsregelanlage, elektrisch verstell- und beheizbare Aussenspiegel in Wagenfarbe, abgedunkelte Scheiben hinten, elektrische Fensterheber auch für die Mitfahrer in der zweiten Sitzreihe, Parksensoren hinten sowie eine Audioanlage mit CD-Player, Fünf-Zoll-Touchscreen und Bluetooth-fähiger Freisprechanlage für Mobiltelefone.

Neben der erhöhten Bodenfreiheit sorgt die serienmässige elektronische Traktionskontrolle Traction+ dafür, dass der neue Fiat 500L Trekking auch vor unbefestigten Wegen nicht zurückschreckt. Mit über die Elektronik des ESP gesammelten Daten verhindert Traction+ durchdrehende Räder an der angetriebenen Vorderachse. Die elektronische Steuerung gewährleistet eine sanfte, für den Fahrer fast unmerkliche Arbeitsweise. Traction+ ist bis 30 km/h aktiv und kann mittels Drucktaster am Armaturenbrett eingeschaltet werden.

Als Resultat definiert das als „City Lounge“ bezeichnete Konzept die Kompaktklasse auf eine emotionale Weise neu. Der Fiat 500L positioniert sich als das erste Auto für die moderne Familie, das zwei scheinbar gegensätzliche Eigenschaften in sich vereint: die für das B- Segment typischen kompakten Abmessungen mit dem grosszügigen Platzangebot und der umfangreichen Ausstattung eines Fahrzeugs aus dem C-Segment. Dazu kommen der niedrige Preis eines City-Cars und die markante Persönlichkeit des Fiat 500, einer italienischen Designikone.

Der Fiat 500L hat bewiesen, dass Wachstum eine Chance und kein Hindernis ist. Unterstrichen wird dieser Anspruch durch zwei neue Triebwerke, die Fahrleistungen des C- Segments ermöglichen: die jeweils 77 kW (105 PS) starken Motoren 0.9 TwinAir Turbo und 1.6 16V Multijet. Als hochmoderne und mit Turbolader versehene Aggregate kommen sie den Bedürfnissen eines breit gefächerten Kundenkreises entgegen, der unterschiedlichste Ansprüche an sein Fahrzeug stellt.

Der neue Turbodiesel 1.6 16V Multijet bietet dank modernster Direkteinspritzung bei hoher Effizienz, niedrigem Verbrauch und besten Komforteigenschaften auch eine Menge Fahrspass. Der revolutionäre Zweizylinder-Turbobenziner TwinAir ist mit seinen besonders niedrigen Werten in Verbrauch und Emissionen perfekt dazu geeignet, die Umweltbelastung in modernen Grossstädten zu reduzieren. Er ist auch deswegen massgeschneidert für Länder oder Regionen, in denen Steuern oder Gebühren für Fahrzeuge von den Emissions- werten abhängig sind. Der neue Fiat 500L TwinAir erfüllt schon heute die für 2020 angekündigten Grenzwerte.

Beide neuen Triebwerke für den Fiat 500L sind mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe kombiniert. Mit spezifischen Übersetzungsverhältnissen unterstützen diese optimal die unterschiedlichen Charaktere des Zweizylinder-Benziners und des Vierzylinder-Diesel. Dabei stehen die Reduzierung von Verbrauch und Emissionen ebenso im Mittelpunkt wie Durchzugsvermögen und Komfort.

Der Fiat 500L TwinAir ist ab sofort erhältlich. Der neue Fiat 500L 1.6 16V Multijet wurde in den wichtigsten europäischen Märkten in der zweiten Hälfte des Monats März eingeführt.

Die beiden neuen Triebwerke ergänzen die Modellpalette des Fiat 500L in einem besonders wichtigen Marktsegment. In dieser Klasse verfügen rund 25 Prozent aller verkauften Fahrzeuge über eine Motorleistung zwischen 100 und 120 PS. Mit der jetzt erfolgten Erweiterung der Motorenpalette stärkt der Fiat 500L seine Position in diesem Bereich noch weiter. In den ersten fünf Monaten seit Markteinführung wurden bereits rund 38‘000 Stück verkauft, mehr als die Hälfte davon ausserhalb Italiens. In Italien war der Fiat 500L im Januar das meistverkaufte Fahrzeug des Segments, unter den Fahrzeugen mit Dieselmotor belegte er Rang zwei. Damit ist der Fiat 500L europaweit eines der wenigen Modelle, das trotz der wirtschaftlich schwierigen Zeiten wachsende Verkaufszahlen verzeichnet.

Jungen Familien ist der Fiat 500L ein einzigartiges Fahrzeug, das mit ihren Bedürfnissen wächst und sich Veränderungen im Lifestyle anpasst. Dabei bietet er den Passagieren ausserdem ausgezeichnete Sicherheit. Im Crashtest nach EuroNCAP-Norm erzielte der Fiat 500L eine Fünf-Sterne-Wertung mit 83 von 100 möglichen Punkten. Das unabhängige Institut bestätigte Bestleistungen beim Schutz erwachsener Insassen (94 Prozent), von Kindern (78 Prozent), von an einem Unfall beteiligten Fussgängern (65 Prozent) sowie für die elektronischen Fahrassistenzsysteme (71 Prozent). Ein Beispiel dafür ist der innovative City-Notbremsassistent, der bei niedriger Geschwindigkeit automatisch eine Vollbremsung auslöst, sollte der Fahrer bei einer möglichen bevorstehenden Kollision nicht oder falsch reagieren.

Quelle: Fiat

Please follow and like us:

Weitere Artikel



Versteigerungen

Kommentar hinterlassen zu "Der Fiat 500L Trekking kommt in die Schweiz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte erneuern Sie das CAPTCHA.