charge@work: Daimler Mitarbeiter stromern durch den Großraum Stuttgart

charge@work: Daimler Mitarbeiter stromern durch den Großraum Stuttgart
Bitte bewerten!

Die Daimler AG macht ihre Mitarbeiter in und um Stuttgart elektrisch mobil: Im Rahmen des Projekts „charge@work“ stellt der Konzern 260 Elektrofahrzeuge für Werksangehörige zur Verfügung. Mit über 170 Ladepunkten an fünf Stuttgarter Daimler-Standorten wird emissionsfreie Mobilität nun Alltag.

Stuttgart – Ab Mitte Oktober nimmt die Daimler AG 220 smart fortwo electric drive und 40 Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL schrittweise in den konzerneigenen Fuhrpark auf. Je nach Wunsch stehen die Elektro-Autos den Mitarbeitern dann sowohl für geschäftliche als auch private Fahrten zur Verfügung. Das Aufladen ist einfacher als Auftanken: Abstellen, anschließen – laden während der Arbeitszeit.

Mit dem Projekt „charge@work“ ermöglicht die Daimler AG ihren Mitarbeitern den Zugriff auf effiziente sowie ressourcenschonende elektrische Mobilität. Dafür stehen zum einen elektrische A-Klassen für den individuellen Pendelverkehr zwischen den einzelnen Werken bereit. Zum andern können Mitarbeiter online einen smart fortwo electric drive flexibel wochen- und monatsweise oder bis zu einem Jahr auch privat anmieten. Damit haben ganz verschiedene Nutzergruppen die Möglichkeit, Elektro-Autos einfach mal auszuprobieren. Dank der vielen Ladepunkte an fünf Daimler-Standorten in Möhringen, Sindelfingen, Mettingen, Untertürkheim, und Böblingen können die Fahrzeuge während der Arbeitszeit geladen werden. Im nächsten Schritt wird weiter an der Optimierung des Ladevorgangs gearbeitet. Im Fokus liegt dabei die Weiterentwicklung des „intelligenten Ladens“ für ein effizientes Energiemanagement und optimale Ressourcenutzung.

Baustein im Schaufenster Elektromobilität

Das Projekt „charge@work“ ist eines von über 40 Projekten im Schaufenster Elektromobilität „LivingLab BWe mobil“ und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Rahmen der Schaufensterinitiative der Bundesregierung gefördert. Kooperationspartner sind das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, sowie das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart. Mit Unterstützung durch das Land Baden-Württemberg und der Region Stuttgart erforschen mehr als 100 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand im baden-württembergischen Schaufenster LivingLab BWe mobil Elektromobilität in der Praxis. Die Daimler AG ist an insgesamt zehn dieser Schaufensterprojekte beteiligt.

http://schaufenster-elektromobilitaet.org

Please follow and like us:

Weitere Artikel



Versteigerungen

Kommentar hinterlassen zu "charge@work: Daimler Mitarbeiter stromern durch den Großraum Stuttgart"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte erneuern Sie das CAPTCHA.