Elektro

Mercedes Benz liefert 56 elektrische Stadtbusse eCitaro nach Wiesbaden

Rekordauftrag für den eCitaro Mercedes‑Benz hat einen Rekordauftrag für den elektrischen Stadtbus eCitaro erhalten. Der Großauftrag kommt von der ESWE Verkehrsgesellschaft mbH (kurz ESWE Verkehr). Aus der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden. Als Anbieter ganzheitlicher Lösungen für Elektromobilität liefert Mercedes‑Benz nicht nur die Elektrobusse. Mercedes‑Benz übernimmt auch den Umbau des Betriebshofs, die Auslegung und Errichtung der Lade-Infrastruktur sowie das Lademanagement. Wiesbaden stellt mit dem Auftrag innerhalb von kurzer Zeit ein Fünftel seines Omnibusfuhrparks auf Elektromobilität um. eCitaro: neue Bestmarke und Pionierleistung mit neuer Batterietechnologie Ulrich Bastert, Leiter Marketing, Sales and Customer Services…

Teilen auf:

350.000 elektrische Kilometer mit dem QUANTiNO 48VOLT

Gute Gründe für die Flußzelle? Sie fragen nach guten Gründen für eine Flußzelle als Energielieferant in einem Elektroauto? Der QUANTiNO 48VOLT liefert mehr als 350.000 davon. So viele Kilometer hat der nanoFlowcell®-Testwagen bisher zurückgelegt. Jeder gefahrene Kilometer dokumentiert die technische Stabilität des flußzellen-basierten 48 Volt Niedervolt-Elektroantriebs. Zudem hebt sich er mit nanoFlowcell®-Flußzelle in puncto Leistung, Sicherheit, Umweltverträglichkeit und Wartungsfreundlichkeit von herkömmlichen Elektrofahrzeugen mit Lithium-Ionen-Batterien oder Brennstoffzellen ab. Das Leben ist der beste Lehrmeister: Reale Alltagstests Seit seiner Straßenzulassung 2016 befindet sich der QUANTiNO 48VOLT kontinuierlich im realen Dauertest; dabei legte…

Teilen auf:

BYD baut den längsten voll elektrischen Bus auf der Welt

BYD meldet den Bau des längsten voll elektrischen Bus der Welt. Der neue K12A soll 27 Meter lang werden und bis zu 250 Personen befördern können. Er wird mit maximal 70 km/h fahren. Zusätzlich wird dieser Bus der erste voll elektrische Bus mit einem Allradantrieb sein. Das System soll stufenlos auf Zweiradantrieb umgeschaltet werden können. Das hilft, je nach Terrain, Energie sparen. Der BYD K12A, so sein Name, ist kompatible mit den meisten BRT-Systemen (Bus Rapid Transit, ÖV-Systemen) auf der Welt. Der Aufbau des Buses ist vollständig aus Aluminium gefertigt….

Teilen auf:

Tesla stürmt weltweit die Verkaufszahlen!

Tesla führt das erste mal alle Verkaufszahlen bei Elektroautos an. Im Jahr 2018 gelingt Tesla der Durchbruch. In den USA verkaufte Tesla im vierten Quartal 2018 mehr Autos als im ganzen Jahr 2017. Aber nicht nur bei Elektroautos führt Tesla den US-Markt an. In der Kategorie „Luxus Cars“ führt Tesla in den USA auch. Das heisst, in dieser Kategorie unterliegen z.B. BMW, Mercedes oder Audi bei den Verkaufszahlen sogar mit Benzin- und Dieselmotoren. Tesla führt in den Verkaufszahlen sogar, nach Umsatz, die Kategorie der Limousinen in den USA an. Also…

Teilen auf:

Tesla Model Y vorgestellt – der kleine Bruder des X

Tesla, oder besser Elon Musk, hat gestern Abend, das neue Model Y vorgestellt. Das Tesla Model Y ist praktisch der kleine Bruder des Model X. Es handelt sich um einen mittelgroßen SUV, der auf dem Chassis des Model 3 basiert. Er hat jedoch einen viel grösseren Laderaum. Das preisgünstigste Modell wird einen Grundpreis von 39.000 US-Dollar und eine Reichweite von 370 km haben, diese wird jedoch erst 2021 ausgeliefert. Tesla will aber die umfangreicheren Versionen vorher liefern. Preise und Versionen des Tesla Model Y Die Preise des Tesla Model Y…

Teilen auf:

Elektroauto aus China im Premium Segment zu Kampfpreisen

In Europa wird das Vorgehen der Chinesen oft herunter gespielt oder tendenziös dargestellt. Ein wirtschaftliches Wachstum, des 1.5 Milliarden Menschen Reichs, von 6 % wird hier von Medien als negativ dargestellt. Und das nur, weil es vorher noch viel höher lag. Zum Vergleich, Deutschland lag 2018 bei 1.5 % und die Schweiz bei 2.5 %. Die Aussichten für die Zukunft sind in beiden Ländern noch geringer. Noch dazu muss man ja das Gesamtvolumen wahrnehmen. Ein Wachstum von 6 % ist bei einem BIP von 12.3 Billionen Dollar, in China, eine…

Teilen auf:

7 Mega-Trends, die unsere Zukunft gestalten werden!

Niemand geringeres als der CEO der PSA-Gruppe, Carlos Tavares, hat diesen Satz formuliert. „7 Mega-Trends, die unsere Zukunft gestalten werden!“ In einem allgemeinen Statement begründet er seine Visionen. Die 7 Mega-Trends werden die Gesellschaft und insbesondere die Mobilität verändern. In einem seiner Statements auf der Pariser Motorshow in 2018 meinte er: „vor einigen Jahren haben wir in der PSA-Gruppe erkannt, dass starke Veränderungen auf uns zukommen werden, entweder wir passen uns diesen Veränderungen an oder wir verschwinden aus dem Markt“. Und weiter: „die Veränderungen werden sehr dramatisch sein, es ist…

Teilen auf:

Renault verkauft mehr als 200’000 Elektrofahrzeuge

Renault hat die 200’000 Marke beim Verkauf von Elektrofahrzeugen in Europa überschritten. Die 2011 pionierhaft eingeführte Baureihe von Elektrofahrzeugen im Renault-Konzern hat sich damit bereits bezahlt gemacht. In Frankreich, dem viertgrößten Weltmarkt, hat Renault 100’000 Elektrofahrzeuge zugelassen. Renault ist das vierte Jahr in Folge die Nummer 1 im Elektrofahrzeugabsatz in Europa. ZOE und Kangoo ZE sind nach wie vor die Flaggschiff-Modelle der europäischen Offensive des Konzerns für Elektrofahrzeuge. Renault hat beim Verkauf von Elektrofahrzeugen in Europa die Marke von 200’000 erreicht. Gleichzeitig wurde in Frankreich ein symbolischer Meilenstein mit 100’000…

Teilen auf:

Der neue PEUGEOT e-208 – elektrisch, markant und komfortable

Elektroauto e-208 ab Herbst 2019 Der neue PEUGEOT 208 wird mit seiner Markteinführung in einer vollelektrischen Variante, dem PEUGEOT e-208, erhältlich sein. Der Elektromotor mit 100 Kilowatt (136 PS) entwickelt vom Stand aus ein maximales Drehmoment von 260 Nm und ermöglicht seinen Passagieren eine geräuscharme und vibrationslose Reise. Während dieser wird der Fahrer in Echtzeit über die Funktionsweise des Antriebsstrangs über ein Display im Touchscreen stets informiert. Der neue PEUGEOT e-208 besitzt drei Fahrmodi: Der Eco-Modus bringt eine optimierte Reichweite. Der normale Modus bietet den besten Komfort im Alltag  und…

Teilen auf:

Die volle Ladung für Genf

Der ABT e-Transporter mit komplettem Tuningpaket Das Palexpo-Gelände, auf dem vom 7. bis 17. März 2019 der Auto-Salon stattfindet, liegt nur einen großen Spaziergang vom Genfersee entfernt. Dessen Wasserstand wird vom Kraftwerk Barrage du Seujet reguliert, welches rund 21,1 Millionen kWh/Jahr erzeugt. Mit dieser Menge könnte man die Batterie des neuen ABT e-Transporters mehr als eine halbe Million Mal aufladen bzw. fast 3.000 Mal um die Erde fahren. Er wird auf der Automesse noch vor Produktionsbeginn erstmals in einer Tuningvariante präsentiert – und zwar am Stand 1244 in Halle 1….

Teilen auf:

Chargemap.com – weit mehr als eine Karte mit Ladestationen

Chargemap.com bietet eine Website und Apps für Android und Apple Smartphones um Ladestationen für Elektroautos zu finden. Benutzer von Elektroautos können über die Website und Apps nach Ladestationen suchen, in die Karte hinein-zoomen, auf eine Station klicken und detaillierte Informationen über die eingetragenen Ladestationen erfahren. Auch ein Routenplaner ist enthalten. Jede Ladestation mit Informationstafel Auf jeder Informationstafel einer Ladestation werden viele Informationen bereitgestellt. Unter anderem folgende: Reiter 1 Informationen Die genaue postalische Adresse der Ladestation Die Bewertung durch Nutzer Das Netzwerk (Provider) zu dem die Ladestation gehört Das Vertrauensniveau der…

Teilen auf:

Mit dem Elektro-Auto zum BVB-Heimspiel

Der BVB elektrisiert – nicht nur im, sondern auch vor dem Stadion. Ab sofort können Fans ihr E-Auto vor dem SIGNAL IDUNA PARK an der BVB-FanWelt laden. Geschäftsführer Carsten Cramer und Profi Manuel Akanji haben vier von insgesamt neun geplanten Ladestationen eröffnet. „Es ist an der Zeit, sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen. Das heißt also auch, verantwortungsbewusst mit Energie-Ressourcen umzugehen. Viele unserer Partner haben mittlerweile elektrisch betriebene Fahrzeuge. Da wir mit LichtBlick auch noch einen Ökostrom-Anbieter an unserer seiner Seite haben, ist das eine logische Konsequenz“, erklärt Carsten Cramer….

Teilen auf: