Wer rechnen kann, fährt Focus – bis 4500.- Franken Vorverkaufs-Prämien

By Gordian Hense

Wallisellen, Oktober 2014 – Ford lanciert den neuen Focus mit Prämien in der Höhe bis 4500 Franken. Der rundum erneuerte Kompaktwagen kostet jetzt also ab 17‘350 Franken (Listenpreis 21‘850 abzüglich 4500 Franken Prämie).

Dieser Preisnachlass gilt nur in der Lancierungsphase und setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: Bei Vertragsabschluss bis Ende Jahr profitiert der Kunde von 3000 Franken Prämie; Schnellentschlossenen, die sich für einen der ersten bei den Händlern verfügbaren Focus entscheiden, winken zudem 1500 Franken Preisnachlass. Denn diese Kunden helfen uns, möglichst früh Präsenz auf den Schweizer Strassen zu schaffen, was bekanntlich die beste Werbung ist.

Tatsächlich glänzt der neue Ford Focus mit einem neuen, eleganten und sportlichen Design. Doch das Äussere soll nicht von den inneren Qualitäten ablenken: Unter dem Blech glänzt er mit neusten Technologien, wie beispielsweise dem verbesserten Einpark-Assistenten, der nun auch in längs gelegene Parklücken manövriert, dem weiterentwickelten Notbremssystem Active City Stop, das bis 50 km/h aktiv ist oder der weiterentwickelten Fahrdynamik-Regelung, die ein Schleudern des Fahrzeugs in gefährlichen Situationen verhindert.

Auch das Interieur ist neu gestaltet. Herzstück der Bedienung ist der 8-Zoll grosse Touchscreen in der Mittelkonsole, über den sich Telefon, Musikplayer, Radio, Navigation und Klimaanlage steuern lassen. Für mehr Sicherheit während dem Fahren erlaubt SYNC2 auch die Sprachsteuerung all dieser Systeme.

Trotz dieser markanten Weiterentwicklung kostet der Focus nicht mehr als der Vorgänger. Im Gegenteil, die meisten Ausstattungslinien sind günstiger als beim jetzigen Modell. Wer beispielsweise die Preise des neuen Titanium mit dem aktuellen vergleicht, stellt eine Preissenkung von 1000 Franken fest. Auch langfristig spart, wer den neuen Focus kauft, denn die Betriebskosten sind dank neuen, viel effizienteren Motoren ebenfalls gesunken. Wer rechnen kann, entscheidet sich also jetzt für den neuen Ford Focus.

Teilen auf:

Weitere Artikel



Über den Autor

Gordian Hense
Gordian Hense, Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) war lange Jahre in der Deutschen Automobilindustrie tätig und beschäftigt sich seit dem mit diesem Thema. Neben Fahrzeugen aller Art begeistern ihn auch die Themen Software, Internet, Online-Marketing, Politik, Wirtschaft und Gesundheit.