Renault hilft Hilfsorganisationen

By Gordian Hense
Renault ZOERenault ZOE

Renault stellt, per sofort, 100 rein elektrische Renault ZOE für Schweizer Pflege- und Hilfsorganisationen zur Verfügung

  • Die Renault Händler stellen den Schweizer Hilfsorganisationen Caritas, Rotes Kreuz und Spitex 100 rein elektrische ZOE für Corona-Sondereinsätze kostenlos zur Verfügung
  • Für Botenfahrten und Personentransporte mit emissionsfreier Mobilität
  • Unbürokratisch über eine online Anmeldeseite an lokalen Standorten
  • Das Händlernetz ist involviert und hilft mit

Per sofort hat sich das Händlernetz von Renault in der Schweiz bereit erklärt, lokale Hilfs-, Gesundheits- und Pflegeorganisationen wie Caritas, Rotes Kreuz und Spitex für deren Coronavirus-Sondereinsätze mit 100 Renault ZOE, die kostenlos ausgeliehen werden können, zu unterstützen. Und das ganz unbürokratisch und schnell: Die lokalen Hilfsorganisationen geben ab heute auf einer spezifischen Anmeldeseite von Renault den Kontakt-Namen und die Kontaktdetails sowie ihren Standort an. Die Anfrage wird werktags über einen der acht Renault-Hubs in der Schweiz geprüft und über die lokalen Renault-Partner ermöglicht. Die Aktion ist zunächst bis 24. April begrenzt, könnte aber auch noch verlängert werden.

«Wir freuen uns über jede Hilfestellung, vor allem wenn sie so spontan und unkompliziert möglich gemacht wird», erklärt Marianne Pfister, Geschäftsführerin Spitex Schweiz.

«Das Angebot von Renault zeigt, dass sich alle auf ihre Weise in dieser Krise einbringen und engagieren können. Die Bereitschaft, das zu tun, zeugt nicht nur von grosser Hilfsbereitschaft, sondern von einem Grundvertrauen auf allen Seiten, dass wir diese Krise gemeinsam meistern können», ergänzt Bruno Bertschy, Leiter Bereich Projekte Schweiz der Caritas Schweiz.

«In dieser schwierigen Zeit für alle, vor allem natürlich für die Gesundheits- Pflege- und Hilfsorganisationen, aber auch für unsere Händler, die als KMUs sorgenvoll in die Zukunft schauen, freut es, dass alle Renault Partner sofort von der Idee begeistert waren und diese voll und ganz unterstützen», sagt Christoph Keigel, Präsident des Renault Händlerverbands.

«Das unbürokratische Verleihen der 100 Renault ZOE soll die Organisationen und die vielen Freiwilligen dabei unterstützen, die zusätzlichen Aufträge, das Einkaufen für ältere Menschen oder deren sicheren Transport, bewältigen zu können. Der ZOE kann mit seinen rund 300 km Reichweite sicher alle nötigen Einsätze pro Tag – ganz emissionsfrei – zurücklegen» erklärt Claude Gregorini, Country Operations Director von Renault Suisse SA.

Teilen auf:

Weitere Artikel



Kommentar hinterlassen zu "Renault hilft Hilfsorganisationen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte erneuern Sie das CAPTCHA.