Neuer Mazda3 in simultanem Event weltweit präsentiert

Neuer Mazda3 in simultanem Event weltweit präsentiert
Bitte bewerten!

Mazda3 201310 jähriger Geburtstag des Mazda3 mit komplett neuem Fahrzeug

Am Mittwoch den 26. Juni 2013 wurde der neue „Mazda3“ dem europäischen Publikum an drei verschiedenen Orten präsentiert. Die drei Orte wurden als Sinnbild für Leidenschaft, Temperament und Stil ausgewählt, welche der Mazda3 repräsentieren soll. London, Sank Petersburg und Istanbul. Dementsprechend wurden dort Gäste geladen die den jeweiligen Themen entsprachen. In Köln wurde der neue Leistungsträger, der Marke Mazda, allen Deutschen Mitarbeitern sowie einigen ausgewählten Gästen gezeigt. Wir waren als Schweizer Delegation mit 8 Interessierten dabei. Rund 250 Mitarbeiter und ca. 100 geladene Gäste versammelten sich an Bord der „KD Rheinfantasie“ an der Deutzer Brücke, auf dem Rhein fast vor dem Kölner Dom, zu einem runden Programm. Gleichzeitig wurde der Event in Melbourne, in Australien, einem der grössten Absatzmärkte von Mazda ebenso gefeiert wie in New York.


Video: Willi Feldmann, Garage Feldmann AG, Winterthur

Neue Technik und Design nach KODO – Soul of Motion

KODO heisst im japanischen so viele wie „Herzschlag“ oder „Rhythmus“. Das ist die neue Designsprache von Mazda seit 2010. Als erstes Serienmodell wurde der Mazda CX-5 mit diesem Stil ausgestattet und war sofort ein Erfolg nach seiner Einführung im Frühjahr 2012. Nun folgt das meist verkaufte Auto von Mazda – der Mazda3 mit dem gleichen Design-Stil auch dem Konzept. Laut Matthias Walker, Direktor Marketing Mazda (Suisse) AG,  wurde das Fahrzeug komplett neu entwickelt. Andere Hersteller ändern einmal die Motoren, dann wieder das Chassis und irgendwann dann das allgemeine Design um immer wieder ein neues Modell auf den Markt zu bringen. So aber nicht bei dem neuen Mazda3. Hier wurde alle Erfahrung der Ingenieure in alle Komponenten „eines“ Wagens gesteckt. Motoren, Getriebe, Fahrwerk, Chassis, Design alles ist neu am Mazda3 und auf dem weltweit neustem Stand. Dabei wurden alle Erfahrungen in den neuen Komponenten verarbeitet und auf wichtige Rahmenbedienungen Rücksicht genommen.

Mazda3 in ActionDas KODO Design macht den Mazda3 sportlich, edel und kräftig

Das Design-Konzept KODO ist als Basis schon sehr erfolgreich. Es symbolisiert Sportlichkeit, Dynamik, Temperament und Kraft bei gleichzeitiger Eleganz. Am Mazda3 wirkt sich dieses Konzept besonders gut aus. Der Wagen wirkt erwachsener als sein Vorgänger, ebenbürtig zu seinen Konkurrenten und wird sicher ein echter „Hingucker“. Der Kühlergrill ist das neue Familiengesicht von Mazda, kommt aber im Gegensatz zum CX-5 am Mazda3 eleganter zur Geltung. Durch die etwas gewölbte Haube bekommt der Wagen auch eine kraftvolle Statur. Auf einmal traut man dem Mazda3 richtig Power zu. Die elegante Linienführung bietet aus jeder Perspektive ein gutes Bild. Der Eindruck des ganzen Wagens ist dadurch harmonisch und stimmig. Es passt alles zusammen. Ob die charakteristischen Scheinwerfer oder das markante Heck. Das ist alles in allem ein wirklich gelungener Mazda3. Man kann gratulieren und das sage ich nicht, weil ich dort eingeladen war. Da im Verkauf viel über Emotionen geht, wird dieser Kandidat seinen Konkurrenten Kopfzerbrechen bereiten. Egal ob emotional geprägte Käufer als auch Technikfreaks werden darum nicht herum kommen ihn wirklich zu bewundern. Er ist gegenüber seinem Vorgänger um 20 mm flacher und 40 mm breiter geworden. Der Radstand wurde um 60 mm verlängert, aber die Länge ist gleich geblieben.

Neuste Motoren und Getriebe

Im September wird der Mazda3 den Endkunden auf der IAA vorgestellt, kurz danach soll er auch schon für die Endkunden verfügbar sein. Dann kann man zwischen drei Benzinmotoren des Typs SKYACTIV-G und einem SKYACTIV-D Dieselmotor wählen. Bei den Getrieben können zwischen einem sechsstufigen Automatik- oder Schaltgetriebe gewählt werden. Beide Getriebe gibt es entweder für 270 Nm oder 460 Nm Drehmoment. Die SKYACTIV Motoren zeichnen sich durch ein hohes Verdichtungsverhältnis aus, welches einen dynamischen, sportlichen Fahrspass bei gleichzeitigem „Spritsparen“ erlaubt. Bei dem SKYACTIV Fahrwerk und der nach dem gleichen Prinzip entwickelter Karosserie wurde auf Leichtigkeit optimiert und gleichzeitig bessere Eigenschaften erarbeitet. So wurde z.B. die Verwindungssteifigkeit um rund 30 Prozent erhöht. Oder es wurden rund 300 Karosseriekomponenten auf den Einsatz und ihr Gewicht hin untersucht und verbessert.

Mazda3 InnenraumMazda3 goes Internet

Mit dem neuen Konnektivitätskonzept geht Mazda3 in Richtung Internet und Sozial-Media und sorgt gleichzeitig für Sicherheit durch die Aufteilung der Kommunikations-Zonen des Fahrers. Die Informations- und Kommunikationseinheiten sind in zwei Zonen aufgeteilt. Die Informationen die den Fahrer während der Fahrt interessieren sollen, liegen genau vor ihm. Der Rest der Kommunikationseinheit liegt vorne in der Mitte des Fahrzeugs. Zentrum dafür ist ein 7-Zoll-Touchscreen oberhalb der Mittelkonsole. Dort können z.B. Smartphones integriert werden. Per Bluetooth können Geräte angeschlossen und dann zentral über das Display gesteuert werden. In Kooperation mit der Firma Aha-Radio können die Insassen des Wagens ihre Lieblingsmusik vom Smartphone über das Entertainmentsystem dann im Wagen hören. Aber auch Facebook, Twitter und andere Dienste werden unterstützt. Mazda stellt selber einige Aps für Informationen über den Wagen zur Verfügung. Die Bedienelemente wirken ruhig und aufgeräumt. Mit wenigen Knöpfen kann alles elegant bedient werden. Im präsentierten Testwagen, konnte man lässig auf der Armlehne lehnen und mit der rechten Hand per „Multi Commander“ (einem Drehknopf) alle wichtigen Einstellungen vornehmen. Auch Sprachsteuerung der Systeme ist möglich.

Fazit

Mit dem neuen Mazda3 hat Mazda einen echten Knüller auf die Beine gestellt. Das Konzept ist in sich stimmig und sieht hervorragend aus. Mazda hat viel Wert auf dieses Auto gelegt, ist doch immerhin der Mazda3 das meist verkaufte Auto der Marke und das merkt man auch am neuen Mazda3. Neben den üblichen Themengebieten in der Autobranche kann man die oben genannten als Highlights herausstellen. Das Modell wird nun in den nächsten Wochen und Monaten auf verschiedenen Anlässen weiteren Interessentenkreisen vorgestellt und dann im Herbst 2013 in Serie produziert. Damit wäre Mazda, nach dem CX-5, ein weiterer wichtiger Baustein in der Erneuerung der Produktpalette gelungen.

Quelle: Mazda (Suisse) AG

Please follow and like us:

Weitere Artikel



Versteigerungen

Kommentar hinterlassen zu "Neuer Mazda3 in simultanem Event weltweit präsentiert"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte erneuern Sie das CAPTCHA.