• Home
  • Mercedes Nutzfahrzeuge auf der Bühne: Transporter mit Stern im Überblick
Mercedes Sprinter

Mercedes Nutzfahrzeuge auf der Bühne: Transporter mit Stern im Überblick

Der Sprinter von Mercedes-Benz ist ein weitverbreitetes Modell, das seit Jahren zu den meistverkauften Nutzfahrzeugen weltweit zählt. Seit seiner Einführung 1995 hat sich das Nutzfahrzeug stetig weiterentwickelt und an die neuesten Standards und technologischen Entwicklungen angepasst.

Ursprung

Seinen Ursprung hat der Mercedes-Benz Sprinter allerdings bereits im Jahr 1899, als mit dem Daimler Motor-Geschäftswagen einer der ersten Lastenwagen der Welt vorgestellt wurde. Das Fahrzeug war mit einem 2,5-PS-Benzinmotor ausgestattet und damit ein echter Meilenstein in der Geschichte des Nutzfahrzeugbaus. Der Daimler Motor-Geschäftswagen war damals zudem sehr klein und leicht, aber trotzdem in der Lage, Lasten von bis zu 1,5 Tonnen zu transportieren.

Auch wenn sich das Gefährt über die letzten Jahre stetig weiterentwickelt hat, wurde dadurch der Grundstein für den Transporter gelegt, wie man ihn heutzutage kennt. Die Verbindung zwischen dem Daimler Motor-Geschäftswagen und dem heutigen Mercedes-Benz Sprinter zeigt deutlich, wie sich die Nutzfahrzeugindustrie im Laufe der Jahre entwickelt hat und wie wichtig die Innovation und der Fortschritt in diesem Bereich sind – auch wenn dem Grundkonzept noch immer treu geblieben wurde.

Moderner Mercedes Sprinter

Der Sprinter ist ein Nutzfahrzeug, das in verschiedenen Ausführungen und Größen angeboten wird. Es gibt Mercedes Sprinter als Camper, Lieferwagen, Reisebus, Kastenwagen usw. Das Fahrzeug ist in drei Radformeln erhältlich: 2-Rad-Hinterachse, 3-Rad-Hinterachse und 4-Rad-Hinterachse und je nach Ausführung und Radformel kann das Fahrzeug mit einem Gewicht von 2,8 bis 5,5 Tonnen zugelassen werden.

Der Transporter wird mit verschiedenen Motoren gebaut, darunter Diesel- und Benzinmotoren mit Leistungen von 95 bis 190 PS. Es gibt auch eine elektrische Variante, die mit einem 130 kW (entspricht ca. 177 PS) starken Elektromotor ausgestattet ist. Der Sprinter ist zudem mit verschiedenen Aufbauten erhältlich, darunter offene und geschlossene Ladeflächen, Fahrgestelle für den Anhängerbetrieb und sogar eine Pick-up-Variante ist auf dem Markt.

Der Preis hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der gewählten Ausführung, dem Motor, der Ausstattung und den Aufbauten. Ein neues Modell kann je nach Konfiguration zwischen 35.000 und 70.000 Euro kosten.

Ein Tipp zum Mercedes Sprinter Kauf

Der Sprinter ist eines der beliebtesten Fahrzeuge seiner Kategorie, doch wer ihn besitzen will, muss tief in die Tasche greifen. Darum ist es eine beliebte Option, den Mercedes Sprinter gebraucht zu kaufen, um bares Geld zu sparen. So erhalten Sie ein Nutzfahrzeug mit den gewünschten technischen Merkmalen, ohne einen teuren Neuwagen zu erwerben.

Gebraucht ist der Mercedes-Benz Sprinter eine bezahlbare Lösung für den privaten Gebrauch oder das Gewerbe. Insbesondere die hohe Nutzlast in von Vorteil und als Tourer sind die Kleintransporter auch für größere Familien ein zuverlässiges Gefährt. Durch die hohe Vielzahl an Variationen ist auch die Spannweite der Preise recht hoch. Von 10.000 bis 35.000 € können Sie jedoch Ihren gebrauchten Sprinter finden.

Foto: Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge.

Teilen auf:

Ihre Meinung zählt!