Erneut auf dem Siegerpodest: Porsche gewinnt Marken-Award 2015

Erneut auf dem Siegerpodest: Porsche gewinnt Marken-Award 2015
Bitte bewerten!

Nach erfolgreichem Macan-Launch wird die Jahresproduktion auf über 60.000 Einheiten erhöht

Stuttgart/Düsseldorf. Weil die Porsche AG mit dem Macan* erfolgreich in das Segment der kompakten SUVs eingestiegen ist und damit eine neue Zielgruppe erschloss, ist der Sportwagenhersteller mit dem branchenübergreifenden Marken-Award 2015 ausgezeichnet worden. Den Preis verlieh die Fachzeitschrift „Absatzwirtschaft“, ein führendes Magazin der deutschen Marketinglandschaft für die Markteinführungskampagne, die federführend vom Porsche Marketing konzipiert und weltweit umgesetzt wurde. Es ist nicht die erste Siegermedaille für den 2014 erschienenen viertürigen Sportwagen. Die Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsleistung aus dem Hause Dr. Ing. h.c. F. Porsche überzeugte unter anderem die Jury des „Goldenen Lenkrads“. Diese renommierte Auszeichnung ehrt den Macan als beste automobile Neuheit Europas 2014.

Das neueste Modell überzeugt auf dem Siegerpodest, wie auf der Straße: Mit 45.000 verkauften Exemplaren ist der Macan bereits ein Verkaufserfolg; und das allein seit dem Marktstart im April 2014 bis zum Dezember des Einführungsjahres. Nun soll die Produktion des SUVs auf über 60.000 Einheiten weiter hochgefahren werden, teilte die Porsche AG mit. Der kompakte Macan ist nach 911, Boxster/Cayman, Cayenne und Panamera die fünfte Modellreihe der Porsche AG, und erregt so in einem neuen Kundenspektrum große Aufmerksamkeit. „Weltweit entschieden sich ¾ der Macan-Kunden erstmals für ein Fahrzeug der Marke Porsche“, sagt Dr. Kjell Gruner, Leiter Marketing der Porsche AG. Damit erschließe der Macan ein neues Kundensegment.

Bemerkenswert dabei: Der Macan spricht eine neue Generation von Porsche Fahrern an – eine von Land zu Land verschiedene. Während in Deutschland und in den USA der durchschnittliche Macan-Käufer männlich ist, geht in China fast jeder Zweite an eine Frau. Mit im Schnitt 35 Jahren sind chinesische Macan-Fahrer zudem deutlich jünger als ihre westlichen Pendants.

Die Marktprognose für den Neuling der Zuffenhausener Sportwagenschmiede ist gut. SUV bilden laut verschiedener Prognosen das mit Abstand am schnellsten wachsende Marktsegment weltweit. Seit Ende der 1990er-Jahre steige demnach die Zahl der neugekauften SUVs in Deutschland ungebremst, in den vergangenen zwölf Jahren um durchschnittlich 13 Prozent. Bis 2020 könnte sich der Marktanteil in Deutschland nochmals um rund 45 Prozent erhöhen.

In seinem Segment wartet der Macan S mit sportwagentypischem Design und dynamischen Alleinstellungsmerkmalen auf, wie dem Drehmoment (460 Nm), der Höchstgeschwindigkeit (254 km/h) und der Beschleunigung (5,4 s von 0 auf 100 km/h). Hinzu kommt die Möglichkeit für Kunden, ihren Neuwagen umfangreich zu individualisieren, etwa mit einer Luftfederung oder einem High-End-Surround-Sound-System. Mit den Serviceangeboten Porsche Tequipment und Porsche Exclusive können die Fahrzeuge optisch wie technisch, ab Werk oder durch Nachrüstung, veredelt werden.

Der Macan ist in drei Versionen erhältlich. „Jeder ist ein Sportwagen, jeder unverwechselbar in seinem Segment. Und jeder ist ein echter Porsche – vom Design über die Fahrdynamik bis hin zur Ausstattung“, beschreibt Bernhard Maier, Mitglied des Vorstandes Vertrieb und Marketing, die Marktpositionierung des Premiumfahrzeugs. „Das gilt für die besonders sportliche S-Variante, den effizienten Marathonläufer mit Dieselaggregat und auch für den Turbo, der neue Performance-Maßstäbe in seiner Fahrzeugklasse setzt.“

* Porsche Modellreihe Macan: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,2–6,1 l/100 km; CO2-Emissionen 216–159 g/km; Effizienzklasse: E–B

Bildergalerie

Quelle: Porsche

Please follow and like us:

Weitere Artikel



Versteigerungen

Kommentar hinterlassen zu "Erneut auf dem Siegerpodest: Porsche gewinnt Marken-Award 2015"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte erneuern Sie das CAPTCHA.