Die Opel-Weltpremieren auf der IAA 2019: Neuer Astra, neuer Corsa, Corsa-e und der Grandland X-Plug-In-Hybrid

By Gordian Hense
IAA Frankfurt 2019IAA Frankfurt 2019
  • Erfolgsstory, sechster Akt: Neuer Corsa fährt erstmals auch rein elektrisch vor
  • Opel-SUV-Spitze: Neuer Grandland X Hybrid4 mit 300 PS und Allradantrieb
  • Richtig sparsam: Der effizienteste Astra aller Zeiten feiert seine Premiere
  • Platz für Neun: Neue Zafira Life-Generation in drei Fahrzeuglängen erhältlich
  • Freie Wahl: Cleveres Opel-Antriebsportfolio von Elektro über Hybrid bis Verbrenner

Die automobile Zukunft ist vielfältig. Das zeigt Opel mit seinen Weltpremieren auf der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main (Pressetage: 10. und 11. September; Publikumstage: 12. bis 22. September). Hier geben die neue Generation des Opel Corsa, der Grandland X-Hybrid und der neue Opel Astra ihr Debüt – perfekt auf jedes Anforderungsprofil zugeschnitten. Denn der neue Opel Corsa fährt nicht nur als verbrauchsarmer klassischer Verbrenner vor, sondern erstmals auch als batterie-elektrische Variante Corsa-e – und das mit einer rein elektrischen Reichweite von bis zu 330 Kilometern gemäss WLTP[1].

Opel Corsa e

Opel Corsa e

Als zweite Weltpremiere ist der neue Grandland X Hybrid 4 mit Allradantrieb auf dem Opel-Stand D31 in Halle 11.0 zu sehen. Der Plug-In-Hybrid verbindet die Kraft aus einem 1,6-Liter-Turbobenziner und zwei Elektromotoren, die eine Systemleistung von bis zu 300 PS bieten. Der Treibstoffverbrauch beträgt gemäss WLTP[2] 1,6 l/100 km, die CO2-Emission 37 g/km (NEFZ[3]: 1,6 l/100 km, 36 g/km CO2; jeweils gewichtet, kombiniert; vorläufige Werte).

Opel Grandland X Hybrid 4

Opel Grandland X Hybrid 4

Der dritte Newcomer im Bunde ist der neue Opel Astra. Mit einer herausragenden Aerodynamik, einer komplett neuen Motorengeneration und den ebenfalls neu entwickelten Getrieben setzen Astra-Fünftürer und Sports Tourer Massstäbe in Sachen Effizienz und niedriger Emissionen. Im Vergleich zum Vorgänger reduziert sich der CO2-Ausstoss um bis zu 21 Prozent (Astra-Fünftürer 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW/130 PS, Treibstoffverbrauch gemäss NEFZ[4]: kombiniert 4,4-4,3 l/100 km, 101-99 g/km CO[2]). Damit fährt der neue Astra an die Spitze der Kompaktklasse – und wird zum effizientesten Astra aller Zeiten.

Opel Astra Sports Tourer

Opel Astra Sports Tourer

Last, but not least hat der neue Opel Zafira Life in Frankfurt auf der IAA seinen ersten Auftritt vor deutschem Messepublikum. Was mit der ersten Generation 1999 begann, findet genau 20 Jahre später mit einer komplett neu entwickelten vierten Modellgeneration seine Fortsetzung: Der Zafira Life kommt in neuer Dimension – in drei Fahrzeuglängen, hochflexibel mit Platz für bis zu neun Personen sowie mit Top-Komfort und ‑Assistenzsystemen.

Opel Zafira Life

Opel Zafira Life

„Auf der IAA zeigen wir bei Opel, wie die automobile Zukunft Realität wird. Bei uns stehen die Kunden und ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt. Deshalb geben wir nicht einen bestimmten Weg vor, sondern bieten das gesamte Antriebsportfolio – von wegweisenden Elektro- und Hybridantrieben bis zum effizienten Verbrenner. Alle unsere neuen Modelle sind mit modernsten Technologien ausgestattet – und bereits bestellbar“, lädt CEO Michael Lohscheller auf den Opel-Stand der Frankfurter Messe ein.

[1] Die angegebene Reichweite ist vorläufig und wurde anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich. Die Reichweite im Alltag weicht hiervon ab.

[2] Die genannten Treibstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte sind vorläufig und wurden anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich.

[3] Die genannten Treibstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte sind vorläufig, wurden anhand der WLTP Testverfahren bestimmt und in NEFZ-Werte rückgerechnet, um Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen zu gewährleisten (VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1151 und VO (EU) Nr. 2017/1153). EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich.

[4] Die angegebenen – vorläufigen – Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet, um die Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen gemäss VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151 zu gewährleisten.

Teilen auf:

Weitere Artikel



Über den Autor

Gordian Hense
Gordian Hense, Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) war lange Jahre in der Deutschen Automobilindustrie tätig und beschäftigt sich seit dem mit diesem Thema. Neben Fahrzeugen aller Art begeistern ihn auch die Themen Software, Internet, Online-Marketing, Politik, Wirtschaft und Gesundheit.