• Home
  • Der neue Pickup von Volkswagen Amarok ist da
Amarok 2023

Der neue Pickup von Volkswagen Amarok ist da

Schweiz-Start für den neuen Amarok von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Der neue Amarok ist da. Und setzt für seine Fahrer ein klares Statement: Alle Wege sind das Ziel.

Seine Ausstattung, über 20 neue Assistenzsysteme, mobile Online-Dienste, ebenso effiziente wie drehmomentstarke Motoren, zwei Allradtechnologien, massgeschneidertes Zubehör und die klare Volkswagen Design-DNA machen den neuen Amarok zu einem der weltweit vielseitigsten und ausgewogensten Pick-ups. Ab Juni ist er nun bei den Händlern in der Schweiz zu besichtigen und zu bestellen.

Amarok 2023
Amarok 2023

Ab Juni sind die neuen Amarok im Schweizer Handel

Fünf Modellreihen mit vier Motor-/Getriebe-Varianten von 125 bis 177 kW Leistung sind lieferbar. Mehr als die Hälfte aller Amarok für die Schweiz 2023 sind bereits vorbestellt.

Das ist Amarok: An diesem Wochenende lohnt der Besuch beim VWN-Händler besonders. Dort können deutschlandweit die ersten neuen Amarok besichtigt und bestellt werden. Mit seinen neuen Antriebs-, Assistenz- und Bediensystemen, der typischen Robustheit eines Pick-ups und der multivariabel nutzbaren Cargobox empfiehlt sich der charismatisch designte Amarok der zweiten Generation als hochmodernes Multitool für Profis.

Amarok 2023
Amarok 2023

Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) bringt den neuen Pick-up in fünf Modellreihen mit vier Motor-/ Getriebe-Varianten in die Schweiz. An Bord sorgen je nach Ausstattung mehr als 25 Assistenzsysteme, Displays mit bis zu 12,3 Zoll Bildschirmdiagonale, eine praxisorientierte Mischung aus digitalen und analogen Bedienelementen und hochwertige Materialien für ein Premium-Gefühl. Dank bis zu 1,19 Tonnen Zuladung, bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast und einer noch besser durchdachten Cargobox meistert der neue Amarok im Job und in der Freizeit alle erdenklichen Aufgaben.

Angeboten wird der neue Amarok in fünf Modellreihen: „Amarok“, „Life“ und „Style“ sowie die Topversionen „PanAmericana“ (Offroad-Styling) und „Aventura“ (Exklusiv-Styling). Konzipiert ist der neue Amarok in Europa als viertüriger Pick-up mit einer Doppelkabine. Mit 5.350 mm ist der neue Amarok knapp zehn cm länger als sein Vorgänger. 3.270 mm Radstand entsprechen einem Plus von 173 mm. Das sorgt für mehr Raum in der Doppelkabine.

Amarok 2023
Amarok 2023

Seine Technik und die neue Ausstattung mit einer Vielzahl an Assistenzsystemen und 360 Grad Kamerabildern machen auch das Offroad-Fahren nochmals deutlich einfacher. So verfügt er nun über eine Wattiefe von 80 statt bislang 50 cm. Auch kürzere Überhänge und nicht zuletzt die kraftvollen Aggregate-/Getriebe-Kombinationen tragen dazu bei.

Es sind 2,0l-Turbodiesel mit 125 und 151 kW Leistung genauso erhältlich wie ein 3,0l-Sechszylinder-Diesel mit 177 kW. Je nach Modellreihe stehen für den neuen Amarok Sechsgang-Schaltgetriebe oder eine Zehngang-Automatik zur Wahl. Die TDI-Reihen- und V-Motoren liefern zwischen 405 bis 600 Newtonmeter Drehmoment. Alle Modelle kommen mit 4MOTION-Allrad in Serie, entweder als zuschaltbarer (2H, 4H, 4L) oder als erweiterter zuschaltbarer Allrad (4A, 2H, 4H, 4L). Diese Topversionen bieten via Lamellenkupplung eine variable und damit automatische Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Der neue Amarok verfügt somit über genügend Kraft, um grosse Lasten zu ziehen oder selbst im herausfordernden Gelände eines Forsts oder einer Baustelle vorwärts zu kommen.

Amarok 2023
Amarok 2023

Und: Schnell sein lohnt sich, denn mehr als die Hälfte der in der Schweiz zunächst für 2023 erhältlichen Amarok wurden seit Beginn des Vorverkaufs Ende Januar bereits vorbestellt.

Der neue Amarok startet hierzulande zu Nettopreisen von 48’060.35 CHF (51.761,00 CHF inkl. MwSt.) in der Basisversion. Der souveräne Alltagsbegleiter ist unter anderem bereits ausgestattet mit LED-Scheinwerfern, Multifunktionslenkrad, Verkehrszeichenerkennung, 10-Zoll-Infotainment, Einparkhilfe im Heckbereich mit Rangierbremsfunktion und Rückfahrkamera.

Konfigurieren kann man ihn hier.

Bildergalerie

Dein Kommentar