Der Beginn einer neuen Ära – Der neue Mazda CX-5

Der Beginn einer neuen Ära – Der neue Mazda CX-5
Bitte bewerten!

Der neue Mazda CX-5

  • Erstes Modell mit den innovativen SKYACTIV Technologien
  • Bestwerte bei Verbrauch, Emissionen und Gewicht
  • Form und Funktion in idealem Einklang

Mit dem neuen CX-5 startet Mazda in eine neue Ära. Als erstes Modell einer neuen Fahrzeuggeneration verkörpert das kompakte Crossover – SUV das Beste aller Welten: Fahrspaß, Sicherheit und Nachhaltigkeit in einem äußerst ansprechenden Paket.
Die Einheit von Fahrer und Fahrzeug – Jinba Ittai – gehört zur Kernphilosophie der Marke Mazda, und der CX-5 symbolisiert den nächsten Schritt des Unternehmens auf dem Weg zur perfekten Umsetzung dieses Gedankens. Als erstes Mazda Modell mit der kompletten Bandbreite der neuen SKYACTIV Technologien für leichtere, effizientere und umweltfreundlichere Fahrzeuge ebnet der CX-5 einer neuen Generation von Mazda Fahrzeugen den Weg. Auf Basis einer dezidierten Strategie in der Fahrzeugentwicklung gelang es den Ingenieuren, zahlreiche Hürden zu überwinden und Zielkonflikte zu lösen – und damit Motoren, Getriebe, Karosserien und Fahrwerke zu entwickeln, die den Kunden ein neues Niveau an Fahrvergnügen und Effizienz bieten.
Der CX-5 erntet die Früchte der Mazda Leichtbaustrategie. Vor dem Hintergrund des Unternehmensziels, jedes neue Modell 100 Kilogramm leichter zu machen als die Vorgängergeneration, suchten die Ingenieure intensiv nach Optimierungsmöglichkeiten bei gleichzeitiger Verbesserung von Steifigkeit und Sicherheit. Mit Erfolg: Zusätzlich zur herausragenden passiven Sicherheit der neuen SKYACTIV Karosserie bietet der neue Mazda CX-5 aktive Sicherheitssysteme, die bislang im Kompakt-SUV-Segment nicht anzutreffen waren.

Design

Als erstes Mazda Modell im wettbewerbsintensiven Kompakt-SUV-Segment kommt dem neuen Mazda CX-5 eine wichtige Aufgabe zu. Dies spiegelt sich im emotionalen und selbstbewussten Styling des Fahrzeugs wider. Als erstes Serienmodell ist der Mazda CX-5 im Stile der neuen Formensprache „KODO – Soul of Motion“ gezeichnet, die das Konzept der Bewegung mit der Schönheit und Kraft der Natur verbindet.
Die Vorderansicht des neuen Mazda CX-5 wird von der markanten Frontpartie und ebenso markanten Radhäusern geprägt. Der neue Kühlergrill mit der für Mazda typischen Fünfpunkt-Form ist das Kraft und Tiefe ausdrückende Markenzeichen der neuen Designsprache und spannt sich bis zu den Scheinwerfern. Der trapezförmige untere Lufteinlass unterstreicht den Eindruck von Solidität, während die ausgestellten hinteren Radhäuser und die scharfkantigen Oberflächen an der Heckklappe dem Mazda CX-5 einen stämmigen und zugleich eleganten Charakter verleihen. Die dynamisch geneigten A-Säulen eröffnen dem Fahrer ein ungewöhnlich großes Sichtfeld, was Sicherheit und Fahrvergnügen gleichermaßen steigert. Die C-Säulen und das scharf geneigte Heckfenster wiederum tragen zum dynamischen Erscheinungsbild bei, das durch verschiedene aerodynamische Maßnahmen außerdem in einem ausgezeichneten Luftwiderstandsbeiwert von cW=0,33 kulminiert – nur ein Beispiel für die gelungene Symbiose von Form und Funktion.

Die ausgereifte Cockpitgestaltung des neuen Mazda CX-5 stellt den Fahrer in das Zentrum und spiegelt durch die Solidität ihrer Ausführung die Kraft des Exterieur-Designs wider. Zugleich verströmen Optik und Anmutung jenen dynamischen Charakter, für den die Marke Mazda bekannt ist. Die Geräumigkeit der Kabine, die hohe Verarbeitungsqualität und die durchdachte Ergonomie machen den Innenraum zu einem Ort, an dem man sich gerne aufhält.

Funktionalität und Ausstattung

Trotz seines kompakten Erscheinungsbildes ist der Mazda CX-5 im Inneren bemerkenswert geräumig. In Fahrzeugbreite (1.840 mm) und Radstand (2.700 mm) setzt sich der CX-5 an die Spitze seines Segments. Die Sitze bestehen aus einem neuen Material und einer neuen Struktur und sind deshalb leichter als zuvor, bieten ausgezeichneten Seitenhalt, optimierte Unterstützung für Lendenwirbel und Hüfte und zugleich einen hervorragenden Langstreckenkomfort. Die Schulterfreiheit fällt vorne wie hinten im Wettbewerbsvergleich besonders groß aus. Gleiches gilt für die Beinfreiheit vorne und vor allem hinten. Beim Knieraum hinten sowie beim Fußraum setzt der CX-5 neue Bestwerte in seiner Klasse.
Im Fond kommt das einzigartige Karakuri Sitz- und Verstausystem zum Einsatz, das weltweit zum ersten Mal in diesem Fahrzeugsegment ein dreigeteiltes Umlegen der Rücksitze im Verhältnis 40:20:40 erlaubt. Die Sitze lassen sich dadurch praktisch zu einer ebenen Ladefläche umklappen, ohne die Kopfstützen demontieren zu müssen. Dank 503 Liter Ladevolumen (inklusive Unterbodenfach) können vier Golf-Bags oder vier Koffer problemlos verstaut werden. Durch Umlegen der Rücksitze lässt sich das Fassungsvermögen auf bis zu 1.620 Liter erhöhen. Das im CX-5 eingesetzte Bediensystem der neuen Generation ist einfacher zu bedienen denn je. Es besteht aus einem 5,8-Zoll-Farbmonitor mit Touchscreen im oberen mittleren Bereich des Armaturenträgers und Bedientasten am Multifunktionslenkrad. Zusätzlich kann das System direkt über den Touchscreen oder den neuen Multi Commander Dreh-Drücksteller in der Mittelkonsole zwischen den Vordersitzen gesteuert werden. Das Infotainmentsystem ist Bluetooth®-fähig, verfügt über einen USB-Anschluss und kann mit einem iPod® verbunden werden. Optional ist das neue Mazda SD-Navigationssystem mit TomTom®-Technologie verfügbar, welches voll in das zentrale Display integriert ist.

Karosserie und Fahrwerk

Leichtbau ist ein Kernbestandteil der Zoom-Zoom Nachhaltigkeitsstrategie von Mazda. Weniger Gewicht bedeutet bessere Leistung – vom Beschleunigen über Bremsen und Handling bis hin zur Effizienz – und damit mehr Fahrspaß. Das Ziel von Mazda war es, die Fahrzeuge der neuen Generation um mindestens 100 Kilogramm leichter zu machen – und dabei Steifigkeit und Sicherheit zu erhöhen. Diese Strategie kommt in allen neuen SKYACTIV Technologien zum Ausdruck, vor allem beim neuen SKYACTIV-Chassis und bei der SKYACTIV-Body Karosserie. Ergebnis: Der Mazda CX-5 ist deutlich leichter als alle anderen vergleichbaren Kompakt-SUV.
Die neue SKYACTIV-Body Karosserie leistet einen zentralen Beitrag zum verlässlichen, agilen und komfortablen Charakter des Mazda CX-5, unterstützt durch ihr geringes Gewicht das Streben nach einem Absenken des Verbrauchs und minimiert Geräusche und Vibrationen. Die Gesamtsteifigkeit gehört zu den bemerkenswertesten Merkmalen der Karosserie. Sie liegt näher an dem Niveau einer hochsteifen Premium-Limousine als auf dem für Kompakt-SUV üblichen Niveau. Der überwiegende Teil der Gewichtsreduzierung des neuen Mazda CX-5 geht auf das Konto struktureller Optimierungen. So ist der CX-5 das erste Fahrzeug mit Bauteilen aus ultrahochfestem 1.800-MPa-Stahl. Das Material kommt in den Querträgern der vorderen und hinteren Stoßfänger zum Einsatz und sorgt für eine Erhöhung der Festigkeit um 20 Prozent bei gleichzeitiger Gewichtsreduzierung um 4,8 Kilogramm pro Stück. Insgesamt besteht die Karosserie zu 61 Prozent aus hochfestem Stahl – ein entscheidender Beitrag für Steifigkeit, geringes Gewicht und ausgezeichnete Handling-Eigenschaften des neuen CX-5.

Antriebe

Als erstes Mazda Modell ist der CX-5 in vollem Umfang mit den neu entwickelten SKYACTIV Antrieben ausgerüstet. Nicht allein die eindrucksvolle Effizienz der neuen Motoren und Getriebe überzeugt, auch Drehmomentabgabe und –verlauf sowie die gleichmäßige und kultivierte Leistungsentfaltung gehören zu den Stärken der SKYACTIV Triebwerke und tragen in hohem Maße zum Fahrvergnügen mit dem neuen Mazda CX-5 bei.
Der neue 2,2-Liter SKYACTIV-D Dieselmotor ist in zwei Leistungsstufen erhältlich: mit 110 kW/150 PS bei 4.500/min und einem maximalen Drehmoment von 380 Nm im Bereich zwischen 1.800 und 2.600/min sowie in einer Variante (nur mit Allradantrieb) mit 129 kW/175 PS bei 4.500/min und einem maximalen Drehmoment von 420 Nm bei 2.000/min.
Beide Dieselmotorisierungen sind nicht nur höchst effizient im Umgang mit Kraftstoff, sondern zeichnen sich auch durch eine besonders saubere Verbrennung aus und erfüllen bereits heute die Grenzwerte der Abgasnorm Euro 6, die erst in knapp drei Jahren verbindlich wird. Auf eine aufwändige und teure Stickoxyd-Abgasnachbehandlung konnte trotz Euro 6-Einstufung aufgrund der zahlreichen innovativen Technologien des neuen Triebwerks – des für einen Diesel extrem niedrigen Verdichtungsverhältnis von nur 14,0:1, des geringen Motorgewichts, des zweistufigen Turboladers und weiterer Maßnahmen – verzichtet werden. Die herausragende Effizienz verdeutlicht der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch des neuen CX-5 in der Dieselversion mit 110 kW/150 PS in Kombination mit Frontantrieb und manuellem 6-Gang-Schaltgetriebe von 4,6 Litern je 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von lediglich 119 g/km entspricht. Damit zählt der Mazda CX-5 zur Spitze des europäischen Kompakt- SUV-Segments.

Wie beim Diesel spielt auch beim neuen SKYACTIV-G Benzinmotor das Verdichtungsverhältnis eine entscheidende Rolle für die Effizienz des Triebwerks. Der 2,0-Liter-Benzinmotor arbeitet mit einem im Motorenbau für Großserienfahrzeuge bislang unerreicht hohen Verdichtungsverhältnis von 14,0:1. Die damit verbundenen Herausforderungen – wie ein Unterdrücken des unerwünschten Klopfens – konnten durch ein neues 4-2-1 Abgassystem, eine spezielle Kolbenform und weitere konstruktive Maßnahmen bewältigt werden. Im Ergebnis ist der neue SKYACTIV-G Benzinmotor im Vergleich zum aktuellen 2.0 l MZR Motor zehn Prozent leichter, arbeitet mit geringerer innerer Reibung, produziert mehr Drehmoment und ist erheblich sparsamer. Der Verbrauch liegt in der Frontantriebsversion bei nur 6,0 Litern je 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 139 g/ km entspricht und ebenfalls zu den Bestwerten in dieser Klasse gehört.
Für die Kraftübertragung stellt Mazda zwei neu entwickelte Getriebe zur Verfügung, die bestens mit dem fahraktiven Charakter des CX-5 harmonieren: das neue Sechsgang-Schaltgetriebe SKYACTIV-MT und die ebenfalls völlig neue Sechsstufen-Automatik SKYACTIV-Drive. In allen Antriebsversionen gehört das von Mazda entwickelte Start-Stopp-System i-stop zum Serienumfang und leistet einen wichtigen Beitrag zu den herausragend niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten.

Sicherheit

Mit Systemen wie dem City-Notbremsassistenten und dem Spurhalteassistenten, die erstmals als kombiniertes Paket in diesem Segment zum Einsatz kommen, legt Mazda die Messlatte auf dem Gebiet aktiver Sicherheit in der kompakten SUV-Klasse ein deutliches Stück höher. Der modifizierte Spurwechselassistent RVM überwacht unterdessen den rückwärtigen Bereich des Fahrzeugs und warnt den Fahrer vor Fahrzeugen, die sich auf den benachbarten Fahrspuren von hinten nähern oder sich im toten Winkel der Außenspiegel befinden. Als erstes Mazda Modell und als eines der wenigen Fahrzeuge seines Segments ist der CX-5 mit einem Fernlichtassistenten (High Beam Control System – HBCS) ausgerüstet. Das System wechselt automatisch zwischen Fern- und Abblendlicht, um optimale Sicht für den Fahrer zu gewährleisten und zugleich eine Blendung des Gegenverkehrs auszuschließen.
Auch beim Thema passive Sicherheit sind die Mazda Ingenieure keine Kompromisse eingegangen und haben den CX-5 mit der Prämisse gestaltet, die bei einem Unfall entstehende Aufprallenergie zu kanalisieren und weg von der Fahrgastzelle zu leiten. Dank einer weitgehend geraden und durchgängig gestalteten Trägerstruktur und einer extrem effizienten Lastpfadverzweigung ist die SKYAC- TIV-Body Karosserie auf das Erreichen von Höchstwertungen in den weltweiten Crashtests ausgelegt.

Please follow and like us:

Weitere Artikel



Versteigerungen

Kommentar hinterlassen zu "Der Beginn einer neuen Ära – Der neue Mazda CX-5"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte erneuern Sie das CAPTCHA.