Autoanhänger winterfest machen – Was ist Pflicht und was ist sinnvoll?

Autoanhänger winterfest machen – Was ist Pflicht und was ist sinnvoll?
Bitte bewerten!
© Heike - pixelio.de

© Heike – pixelio.de

Beim Kauf eines Anhängers, wie auf das-anhaengercenter.de, wird der Winterausstattung keiner großen Bedeutung beigemessen, da über den Winter Autoanhänger meistens Pause haben. Wenn sie aber trotzdem noch gebraucht werden, dann müssen die Anhänger genauso wie das Auto winterfest sein.

Was getan werden muss?
Das Gesetz schreibt auch für Anhänger im Winter eine passende Bereifung vor. Mit anderen Worten, es müssen Winterreifen her. Wichtig ist immer, dass es wirklich M+S Reifen sein sollten und nicht Allwetterreifen. Die Polizei wird bei einem Anhänger nicht so genau kontrollieren wie bei einem Personenwagen. Aber sollte es zu Unfällen kommen, kann dem Anhängerbesitzer eine Mitschuld gegeben werden. Da der Anhänger aber weder die treibende Kraft, noch das größte Gewicht trägt, müssen nicht unbedingt die teuersten aller Reifen genutzt werden.
Neben der Reifenpflicht besteht auch die Pflicht, den Anhänger vom Eis zu befreien, damit andere Verkehrsteilnehmer nicht durch gelöste Brocken behindert werden. Am besten ist es ohnehin, wenn ein Anhänger im Winter nur in geschlossenen Räumen gelagert wird. Viele beinhalten Holz und das kann sich mit Feuchtigkeit vollsaugen und schimmeln. Im schlimmsten Falle brechen bei hoher Gewichtsbelastung ganze Teile heraus.
Die letzte Pflicht im Winter ist die Kontrolle der Beleuchtung. Gerade das wird schnell vergessen, da der Anhänger keine eigene Stromversorgung hat. Aber im Winter fallen viele elektronische Verbindungen der Kälte und Feuchtigkeit zum Opfer. Nicht ausreichende Beleuchtung kann bei polizeilichen Kontrollen sehr teuer werden.

Was sie außerdem tun sollten?
Es ist ratsam bei glatten Fahrbahnen den Anhänger nicht zu benutzen. Nicht nur dass er unkontrollierbar ausschwenken kann, seine Last verlängert auch den Bremsweg. Wer die Wahl hat, sollte ihn nur bei freien Straßen verwenden.
Regelmäßig sollten mit Lack versiegelte Holzteile und Verbindungen zwischen Metallteilen überprüft werden. Der Lack kann in der Kälte schnell spröde werden. Dagegen hilft nur, ihn abzuschmirgeln und durch eine neue Schicht wetterfesten Lack zu ersetzen. Zwischen den Verbindungsstücken von Metallplatten, kann sich sehr leicht Eis festsetzen. Taut es ab und gefriert wieder, entstehen sehr dauerhafte Verbindungen, die das Öffnen von Klappen sehr schwer machen.
Regelmäßig sollte auch die Anhängerkupplung vom Eis befreit werden. Denn die Eisschicht kann das ordnungsgemäße und sichere Aufsitzen der Kupplung verhindern. Der Anhänger kann sich im Extremfall sogar von Auto lösen.

Versteigerungen

Über den Autor

Gordian Hense
Gordian Hense, Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) war lange Jahre in der Deutschen Automobilindustrie tätig und beschäftigt sich seit dem mit diesem Thema. Neben Fahrzeugen aller Art begeistern ihn auch die Themen Software, Internet, Online-Marketing, Politik, Wirtschaft und Gesundheit.

Kommentar hinterlassen zu "Autoanhänger winterfest machen – Was ist Pflicht und was ist sinnvoll?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Das Zeitlimit ist abgelaufen, bitte erneuern Sie das CAPTCHA.